Polizei, Kriminalität

Polizei Düsseldorf / ***Meldung der Autobahnpolizei*** - Rees - A ...

03.07.2017 - 12:26:39

Polizei Düsseldorf / ***Meldung der Autobahnpolizei*** - Rees - A .... ***Meldung der Autobahnpolizei*** - Rees - A 3 - Zwei Pkw kollidieren - Sieben Menschen zum Teil schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz - Sperrungen

Düsseldorf - ***Meldung der Autobahnpolizei*** - Rees - A 3 - Zwei Pkw kollidieren - Sieben Menschen zum Teil schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz - Sperrungen

Sonntag, 2. Juli 2017, 11.05 Uhr

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr ein 54-jähriger Bochumer mit seinem Tesla die A 3 in Richtung Niederlande. In Höhe des Parkplatzes Helderloh erkannte er einen vor ihm fahrenden Seat, der von einer 30 Jahre alten Frau aus Oberhausen gesteuert wurde, zu spät. Der 54-Jährige versuchte nach links auszuweichen, dennoch kollidierte aber das Fahrzeug mit der Mittelschutzplanke, wodurch der Pkw in der Folge über die Fahrbahn geschleudert wurde. Dort prallte der Tesla gegen den Seat. Der Wagen der Oberhausenerin überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Durch die Kollision wurde die Fahrerin des Seat schwer verletzt. Ihre zwei und acht Jahre alten Söhne erlitten, trotz ordnungsgemäßer Sicherung, ebenfalls schwere Verletzungen. Der 36-jährige Beifahrer, sowie die drei Insassen des Tesla verletzten sich leicht. Die Schwerverletzten wurden zum Teil mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die A 3 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Verletzten für vier Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Hamminkeln abgeleitet und auch von der Unfallstelle dorthin zurückgeführt. Die eingesetzten Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 110.000 Euro

OTS: Polizei Düsseldorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/13248 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_13248.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

@ presseportal.de