Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Silvesternacht 2016 / 2017: Erste vorläufige ...

01.01.2017 - 16:35:32

Polizei Dortmund / Silvesternacht 2016/2017: Erste vorläufige .... Silvesternacht 2016/2017: Erste vorläufige Zahlen - 217 Polizeieinsätze

Dortmund - Lfd. Nr.: 1656

Nach der Silvesternacht 2016/2017 veröffentlicht die Polizei Dortmund erste vorläufige Zahlen. Zwischen 18 Uhr am Silvesterabend und 6 Uhr am Neujahrsmorgen mussten Beamte der Polizei Dortmund demnach insgesamt zu 217 Einsätzen - davon 32 in Lünen (die Lüner zahlen werden im Folgenden in Klammern gesetzt) - ausrücken.

In zwei Pressemitteilungen hatte die Polizei bereits in der Silvesternacht erste Maßnahmen veröffentlicht.

Den bislang vorliegenden Zahlen nach sprachen die Einsatzkräfte im oben genannten Zeitraum insgesamt 79 Platzverweise (8) aus, 12 Personen wurden in Gewahrsam (2), 13 Personen vorläufig festgenommen. Die Beamten nahmen bislang 28 Anzeigen (1) wegen Sachbeschädigungen auf, 41 wegen Körperverletzungsdelikten (4) sowie neun wegen Eigentumsdelikten - darunter vier Taschendiebstähle, vier Raubdelikte und ein so genanntes "Antanz"-Delikt. Zwölfmal musste die Polizei den vorläufigen Zahlen zufolge Anzeigen zu Körperverletzungs- oder Eigentumsdelikten aufnehmen, in die mehrere Tatverdächtige involviert waren.

Insgesamt wurden der Polizei bis in der Nacht bis dato 23 verletzte Personen (4) bekannt, davon 20 leicht Verletzte (3). Fünf Polizeibeamtinnen und -beamte wurden ebenfalls leicht verletzt.

Über die bereits in den vorangegangenen Pressemitteilungen hinaus, sind der Pressestelle bisher keine besonders herausragenden Sachverhalte bekannt geworden. Diese Bilanz ist jedoch nicht als abschließend zu bewerten. Auch im Nachgang können der Polizei Sachverhalte angezeigt werden.

Die Nachbereitung und die Bewertung des polizeilichen Einsatzes dauern weiterhin an. Aus diesem Grund bitten wir um Verständnis, dass zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Angaben möglich sind. Weitere Fragen - besonders zu Details - bitten wir zu den bekannten Geschäftszeiten der Pressestelle - montags bis freitags, 7 bis 21 Uhr - an diese zu stellen.

Siehe auch: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3524317

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3524298

Hier noch einmal die Pressemitteilung der Polizei Dortmund zu Silvester 2015/2016: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3215002

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Telefon: 0231-132 1020-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de