Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Einladung zum Medientermin: Letzter Crash ...

20.06.2017 - 17:41:47

Polizei Dortmund / Einladung zum Medientermin: Letzter Crash .... Einladung zum Medientermin: Letzter "Crash Kurs"-Termin vor den Sommerferien - Polizeipräsident Gregor Lange bedankt sich bei den Akteuren

Dortmund - Lfd. Nr.: 0669

Die Gesichter der Jugendlichen nach einer der Veranstaltungen sagen oft mehr als jedes Wort: "Crash Kurs NRW - Realität erfahren. Echt hart.", die Präventionskampagne der Polizei in NRW, wird seinem Untertitel gerecht. Hier erfahren die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Realität und das auf echt harte Art und Weise. Denn hier geht es um Emotionen: um Trauer, um Schock, um Wut, um Schuld. Das Ziel der Veranstaltung: Diesen jungen Menschen ihre Verantwortung im Straßenverkehr zu verdeutlichen. So, dass sie sie nicht vergessen. Um das Ziel zu erreichen, können die Organisatoren der Dortmunder Polizei seit dem Start im Jahr 2012 auf zahlreiche ehrenamtliche Akteure setzen, die sich mit ihren ganz persönlichen Geschichten und Emotionen einbringen.

Gerade diesen Akteuren ist der Erfolg der Veranstaltungen und vor allem ihre Eindringlichkeit zu verdanken. Und genau diesen Dank möchte der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange diesen Akteuren nun persönlich aussprechen. Die letzte "Crash Kurs"-Veranstaltung im laufenden Schuljahr 2016/2017 wird er daher nicht nur besuchen, um sich einen erneuten Eindruck zu verschaffen, sondern auch um vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch einmal seine Wertschätzung für die engagierten Mitwirkenden zum Ausdruck zu bringen.

Die Präventions-Veranstaltung findet statt am

Donnerstag, 22. Juni, um 10 Uhr Im Fritz-Henßler-Haus in Dortmund, Geschwister-Scholl-Straße 33

Medienvertreter sind nicht nur herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu begleiten, sondern auch an einem kurzen

Pressegespräch um 9.30 Uhr

teilzunehmen. In diesem werden Gregor Lange und ein Vertreter der Direktion Verkehr auch weitere Informationen zu "Crash Kurs NRW" bei der Polizei Dortmund vorhalten.

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme am Medientermin? Dann freuen wir uns über eine Vorabanmeldung unter den bekannten Erreichbarkeiten der Pressestelle.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!