Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Dortmund - Hörde, Alfred-Trappen-Straße Tim ...

12.07.2017 - 12:11:39

Polizei Dortmund / Dortmund - Hörde, Alfred-Trappen-Straße Tim .... Dortmund - Hörde, Alfred-Trappen-Straße "Tim" und die Detektive - "Kinderbande" bringt mutmaßlichen Ladendieb zur Strecke

Dortmund - Lfd. Nr.:0752

Erich Kästner hätte seine wahre Freude an diesem Stück gehabt. Sieben Nachwuchsdetektive bewiesen gestern, 11. Juli 2017, 14.50 Uhr, in Hörde kriminalistisches Gespür und taktisches Grundverständnis, als sie einen Diebstahl in einem Supermarkt beobachteten.

Was war nun geschehen?

Die siebenköpfige "Truppe" rund um Tim (sechs Jahre alt) beobachtete in einem Supermarkt,an der Alfred-Tappen-Straße, wie ein Mann sich mehrere Kartons unter die Jacke stopfte und aus dem Ladenlokal flüchtete.

Die sieben "Detektive", im Alter zwischen sechs und zehn Jahren, nahmen daraufhin kurzerhand die Verfolgung des Ladendiebes auf. Die "Steppkes" verfolgten den mutmaßlichen Dieb über die Straße "Wallrabenhof", über die Faßstraße und an der Polizeiwache Hörde vorbei Richtung Phoenixsee.

An der Polizeiwache teilte sich die "Bande". Timi und sein Bruder (acht Jahre) informierten die "Kollegen" in der Wache und gaben dort eine Anzeige zu Protokoll. Gleichzeitig verfolgte der andere Teil der kleinen Detektive den Dieb. Diese setzten während der Verfolgung einen Notruf per Handy in Richtung Leitstelle der Polizei ab. Hierüber lotsten sie die Einsatzkräfte in Richtung des Tatverdächtigen. Genau in diesem Moment beobachtete ein 45-jähriger Dortmunder in seinem Auto die Szenerie. Da er sich Sorgen um die Kinder machte, hielt er kurzerhand und unterstützte die kleinen Detektive bei der Verfolgung. Hierbei beobachteten die Zeugen dann noch, wie der vermeintliche Ladendieb seine Beute in einem Busch "entsorgte". Just in diesem Moment konnte der Tatverdächtige von einem Motorradpolizisten angehalten werden. Wenige Augenblicke später traf ein weiteres Streifenteam ein. Der Tatverdächtige, ein polizeibekannter 43-jähriger Dortmunder, wurde vorläufig festgenommen und durchsucht. Er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden. Seine "Beute" wurde wieder an das Geschäft ausgehändigt. Für die kleinen Strolche ging ein aufregender Tag mit einem dicken Lob und einem anerkennenden Schmunzeln der "großen Kollegen" zu Ende.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kim Freigang Telefon: 0231-132-1023 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!