Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0766 --Mehrere Brände im Bremer Osten in ...

29.12.2016 - 16:10:46

Polizei Bremen / Nr.: 0766 --Mehrere Brände im Bremer Osten in .... Nr.: 0766 --Mehrere Brände im Bremer Osten in der vergangenen Nacht--

Bremen -

Ort: Bremen-Ost, Zeit: 29.12.2016, 01:50 - 03:15 Uhr

In der vergangenen Nacht kam es in den Stadtteilen Osterholz und Oberneuland zu mehreren Bränden. Die Brandursachen sind derzeit nicht bekannt. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Gegen 01:50 Uhr bemerkte eine Polizeistreife in der Walliser Straße einen brennenden Müllcontainer. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt fünf Container brannten völlig aus.

Um 02:15 Uhr wurde von Anwohnern ein brennender Pkw in Oberneuland in der Rockwinkeler Landstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei brannte ein VW-Golf im Bereich seines Hecks. Ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Garage und das Wohnhaus konnte verhindert werden. Während am Pkw Totalschaden entstand, kam es an den Gebäuden glücklicherweise nur zu leichten Schäden.

Nur zehn Minuten später wurde dem Lagezentrum ein weiteres Feuer im Vinnenweg gemeldet. Dort brannte ebenfalls ein am Fahrbahnrand abgestellter VW-Golf. Die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten ein Ausbreiten auf andere in der Nähe abgestellte Autos verhindern. Der Pkw hingegen brannte völlig aus.

Gegen 03.15 Uhr bemerkten wiederum Anwohner in der Rockwinkeler Heerstraße ein brennendes Holzlager. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Holzmiete bereits in voller Ausdehnung und drohte auf angrenzende Gebäude überzugreifen. Der Feuerwehr konnte jedoch den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Während das Holzlager völlig abbrannte, wurde die Außenfassade eines Schuppens leicht beschädigt.

Durch die Brände entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000,- Euro. Die Brandspezialisten der Kriminalpolizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Eventuelle Zusammenhänge zwischen den vier Taten und deren Brandursachen sind aktuell noch ungeklärt. Die Polizei reagiert auf die aktuellen Vorfälle mit gezielten Maßnahmen in der Region.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen und fragt: Wer hat in der Nacht zu Donnerstag die Vorfälle oder andere verdächtige Situationen im Bereich der jeweiligen Tatorte beobachten können? Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362 - 3888 jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de