Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Wachtberg-Berkum: Zwei Tote und mehrere Verletzte ...

23.05.2017 - 19:16:38

Polizei Bonn / Wachtberg-Berkum: Zwei Tote und mehrere Verletzte .... Wachtberg-Berkum: Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf dem Wachtbergring / Pkw kollidierte mit Bus / Sachverständiger eingeschaltet

Bonn - Wachtberg-Berkum: Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf dem Wachtbergring / Pkw kollidierte mit Bus / Sachverständiger eingeschaltet / Kreisstraße 58 während der Unfallaufnahme gesperrt

In den Mittagsstunden des 23.05.2017 ereignete sich im Bereich des Wachtbergrings (K58) ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verstarben und mehrere Personen verletzt wurden. Während der mehrstündigen Unfallaufnahme sperrten Einsatzkräfte der Polizei die K 58 zwischen dem Einkaufszentrum und dem Orteingang Gimmersdorf komplett ab. Gegen 13:50 Uhr war ein mit vier Personen besetzter Bus auf dem Wachtbergring aus Richtung Berkum kommend in Richtung Pech unterwegs, als er mit einem mit drei Personen besetzten Pkw, der auf dem Wachtbergring auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, frontal zusammenstieß. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war der Fahrer des Pkw aus noch ungeklärter Ursache im Verlauf einer leichten Rechtskurve auf die Fahrspur des Busses geraten. Der 52-jährige Fahrer des Busses, der sich auf einer Betriebsfahrt befand, zog sich leichtere Verletzungen zu. Während zwei seiner Beifahrer (19 und 22 Jahre alt) ebenfalls leicht verletzt wurden, trug eine 54-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen davon und wurde mach erfolgter Behandlung vor Ort mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 58-jährige Pkw-Fahrer zog sich bei dem Verkehrsunfall schwerste Verletzungen zu und wurde notärztlich versorgt - er verstarb noch an der Unfallstelle. Seine beiden Beifahrerinnen wurden ebenfalls schwer verletzt vor Ort behandelt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in einen Klinik eingeliefert. Eine der Frauen erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Die Ermittlungen zur Identität der beiden Personen dauern aktuell noch an. Das zuständige Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen zu dem Geschehen noch vor Ort übernommen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 www.bonn.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!