Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Nach Körperverletzung und Sachbeschädigung in ...

11.04.2017 - 16:39:05

Polizei Bonn / Nach Körperverletzung und Sachbeschädigung in .... Nach Körperverletzung und Sachbeschädigung in Rheinaue - Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Bonn - Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in einem Körperverletzungsdelikt und einer Sachbeschädigung an einem Auto am Freitagabend (07.04.2017) gegen 22:00 Uhr in der Bonner Rheinaue aufgenommen. Nach aktuellem Sachstand fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto und drei weiteren Fahrzeuginsassen über den Herbert-Wehner-Platz vor der Rheinaue in Richtung Rosengarten. Zeugenangaben zufolge kamen dort etwa 10 Jugendliche auf das Fahrzeug zu. Als ein 22-Jähriger aus dem Auto ausstieg, soll er von einem bislang Unbekannten attackiert worden sein und sich daraufhin zurück in das Fahrzeug begeben haben. Der Unbekannte soll dann versucht haben, einen weiteren 20-Jährigen Fahrzeuginsassen zu attackieren. Der 20-Jährige habe daraufhin mit einer Schreckschusswaffe mehrere Platzpatronen in die Luft abgeschossen. Als die Jugendlichen danach mit dem Wagen aus der Rheinaue fahren wollten, habe ein Teil der Gruppe das Auto mit Glasflaschen beschädigt. Der 22-Jährige begab sich nach dem Vorfall selbstständig in ein Krankenhaus (ambulante Behandlung) und alarmierte von dort die Polizei. Eine Fahndung nach den Unbekannten verlief bislang ergebnislos.

Der mutmaßliche Haupttäter wird wie folgt beschrieben:

ca. 1,70 m groß; dünne Statur; schwarze Haare (Undercut-Frisur); zum Tatzeitpunkt bekleidet mit dunkler Jacke und blauer Jeans

Das Kriminalkommissariat 37 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer Angaben zu dem/den Unbekannten oder dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 www.polizei-bonn.de

@ presseportal.de