Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Halloween 2016 - Reges Einsatzaufkommen im ...

01.11.2016 - 13:45:37

Polizei Bonn / Halloween 2016 - Reges Einsatzaufkommen im .... Halloween 2016 - Reges Einsatzaufkommen im Zuständigkeitsbereich der Bonner Polizei

Bonn - Gut zu tun hatte die Bonner Polizei auch in diesem Jahr wieder in der vergangenen Halloween-Nacht. Insgesamt fünf Personen mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen, 33 Mal schritten die Beamten wegen Ruhestörungen ein, 15 Mal fertigten sie Anzeigen wegen unterschiedlicher Körperverletzungsdelikte.

Einen riesen Schreck jagte ein bislang Unbekannter einer Gruppe von Jugendlichen an einer Bushaltestelle in Ittenbach auf der Königswinterer Straße gegen 21:50 Uhr ein. Nach ersten Zeugenvernehmungen soll dieser plötzlich hinter der Haltestelle hervorgetreten und eine Kettensäge mit laufendem Motor in der Hand gehalten haben. Im Rahmen von umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Unbekannten entdeckten Polizeibeamte in der Nähe des Tatortes eine Kettensäge, welche jedoch nicht über eine Kette verfügte, und stellten diese sicher.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,80 - 1,85 m groß; kräftige Statur; bekleidet mit einem roten Kapuzenpullover mit der Aufschrift "Superdry" und dunklen Jeans. Der Mann soll nicht kostümiert oder maskiert gewesen sein. Zeugen, die den Unbekannten beobachtet haben oder Hinweise auf seine Identität geben können, werde gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 beim Kriminalkommissariat 35 zu melden.

In den frühen Morgenstunden des Dienstag gegen 01:10 Uhr beleidigten vier bislang Unbekannte eine 51-Jährige in der Wenzelgasse in Bonn. Als sie auf ihr Fahrrad stieg und in Richtung Markt fuhr, stieß sie plötzlich einer der Unbekannten von hinten, so dass sie zu Fall kam. Sie verletzte sich dabei leicht. Ein 31-Jähriger wollte der Frau zu Hilfe kommen und wurde ebenfalls von den Unbekannten attackiert. Als er drohte, die Polizei zu rufen, ließen die Personen von ihm ab und flüchteten in Richtung Bertha-von-Suttner-Platz. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt. Eine sofort nach den vier Männern eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Sie werden wie folgt beschrieben: 1.Person: 25-30 Jahre alt; ca. 1,75 - 1,85 m groß, untersetzt, Dreitagebart, kurze Haare; bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke Die drei weiteren Unbekannten sollen ebenfalls 25-30 Jahre alt und sportlich gekleidet gewesen sein. Einer der Männer soll auffallend klein sein.

Wer die Unbekannten beobachtet hat oder Hinweise auf deren Identität geben kann, wird gebeten, sich bei dem ermittelnden Kriminalkommissariat 36 zu melden.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 www.polizei-bonn.de

@ presseportal.de