Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Bonn-Lannesdorf: Straßenraub - Unbekannte ...

30.11.2016 - 18:20:50

Polizei Bonn / Bonn-Lannesdorf: Straßenraub - Unbekannte .... Bonn-Lannesdorf: Straßenraub - Unbekannte erbeuteten Bargeld

Bonn - Bereits am 05.11.2016 forderten drei unbekannte Männer unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld von einen 46-Jährigen. Die Tat soll sich zwischen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in der Drachenburgstraße in Lannesdorf ereignet haben. Der Geschädigte, der sich zu diesem Zeitpunkt in Begleitung eines Kleinkindes befand, benachrichtigte die Polizei erst mehrere Tage später. Wie jetzt im Rahmen der Ermittlungen bekannt wurde, soll die Tat von einer Zeugin beobachtet worden sein. Diese sprach den Geschädigten an, ob er Hilfe benötige. Daraufhin flüchteten die Täter mit der Beute in unbekannter Richtung.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: 1. Tatverdächtiger: Etwa 25 Jahre alt - 1,80 m groß - kinnlanges, dunkles Haar. 2. Tatverdächtiger: ca. 1,70-1,72 m groß - Frisur mit Zick-Zack-Muster in die Seiten rasiert - weiße hohe Turnschuhe. 3. Tatverdächtiger: ca. 1,76 m groß - dunkle Lederjacke.

Wem sind zur Tatzeit die beschriebenen Personen in Tatortnähe aufgefallen? Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 32 bitten in diesem Zusammenhang insbesondere um die Kontaktaufnahme der weiblichen Zeugin, deren Personalien bislang nicht bekannt sind, die aber möglicherweise wichtige Angaben zum Tatgeschehen machen kann.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 www.polizei-bonn.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...