Polizei, Kriminalität

Polizei Bochum / Schulwettbewerb im Kunstmuseum Bochum - Motto: ...

30.11.2016 - 14:10:40

Polizei Bochum / Schulwettbewerb im Kunstmuseum Bochum - Motto: .... Schulwettbewerb im Kunstmuseum Bochum - Motto: "Kluge Köpfe radeln fair!"

Bochum - Am 9. Dezember (Freitag) führen die Verkehrswacht Bochum, die Sparkasse Bochum, die Bogestra sowie die Polizei Bochum ein Verkehrsquiz für Schulkinder der vierten Klassen durch.

Das Motto: Für mehr Sicherheit - gemeinsam unterwegs "Kluge Köpfe radeln fair!". Clevere Kids verkehrssicher auf dem Rad durch Bochum!

Wann: 10 bis 11.30 Uhr

Wo: Kunstmuseum Bochum Kortumstraße 147 44787 Bochum

Im Rahmen der Veranstaltung können die Kinder der Drusenbergschule, der Weilenbrinkschule, der Vels-Heide Schule und der Kirchschule Höntrop ihr Wissen über das richtige Verhalten im Straßenverkehr beweisen.

Erkennen von vorgeschriebenen Fahrradteilen, Verkehrszeichen sowie das Wissen über das faire Verhalten im Straßenverkehr sind Themen in diesem Wettbewerb.

Der Liedersänger Rainer Niersmann aus Kevelaer am Niederrhein wird sein Mitmach-Musik-Programm "Im Straßenverkehr und noch viel mehr" präsentieren. Seit vielen Jahren ist Rainer Niersmann unterwegs, um den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr musikalisch näher zu bringen. Dabei verzichtet er ganz bewusst auf den erhobenen Zeigefinger. Stattdessen verwendet er schwungvolle Musik, die in die Köpfe und Beine der Zuschauer geht, was er schon bei über 2300 Auftritten, in weit über 120 Städten bewiesen hat.

Am Ende des Programms wird Rainer Niersmann mit seinen Liedern stimmungsvoll in eine wohlverdiente, wundervolle Weihnachtszeit einstimmen.

Durch die Veranstaltung führen die Polizeihauptkommissare Roland Sentheim und Thomas Barschke von der Verkehrssicherheitsberatung der Bochumer Polizei.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...