Polizei, Kriminalität

Polizei Bochum / Schmuck aus Wohnung erbeutet - Kripo fragt: ...

19.10.2016 - 16:45:40

Polizei Bochum / Schmuck aus Wohnung erbeutet - Kripo fragt: .... Schmuck aus Wohnung erbeutet - Kripo fragt: "Wer hat die zwei Frauen an der Dürerstraße gesehen?"

Bochum - Am gestrigen 18. Oktober, zwischen 9.45 und 11.30 Uhr, ist es an der Dürerstraße in Bochum-Weitmar zu einem Wohnungseinbruch gekommen.

Die bisher Unbekannten hebelten in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Mit Schmuck (zwei Uhren, zwei Ketten, ein Armband sowie vier goldenen Ringen) flüchteten die Kriminellen in unbekannte Richtung.

Eine aufmerksame Hausbewohnerin beobachtete gegen 10 Uhr zwei weibliche Personen im Treppenhaus. Eine der Frauen konnte wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, circa 170 cm groß, normale Statur, lange schwarze Haare, gepflegtes Erscheinungsbild und trug einen grauen Mantel.

Das Bochumer Einbruchskommissariat (KK 13) hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: "Wer kann weitere Angaben zu den beiden Frauen machen?". Hinweise werden unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...