Obs, Polizei

Polizei beschlagnahmte Cannabisplantage

04.07.2017 - 11:01:34

Polizeiinspektion Harburg / Polizei beschlagnahmte Cannabisplantage

Seevetal/Neu Wulmstorf - Am 28.6.2017 konnten Beamte des Zentralen Kriminaldienstes in zwei Objekten in Seevetal/Maschen und Neu Wulmstorf/Schwiederstorf mehrere hundert Cannabispflanzen sowie umfangreiches Equipment zum Anbau von Betäubungsmitteln beschlagnahmen.

Dem Einsatz, an dem insgesamt 20 Beamte beteiligt waren, gingen intensive Ermittlungen voraus: Im April hatte die Polizei den Hinweis auf ein Einfamilienhaus in Schwiederstorf erhalten, weil dort gelegentlich seltsame Gerüche wahrnehmbar waren. Im Rahmen der Ermittlungen kam heraus, dass unter der Anschrift niemand gemeldet ist. Das Haus war von einem 60-jährigen Mann aus Maschen angemietet worden. Mehrere Indizien erhärteten den Verdacht, dass in dem Haus eine größere Cannabisplantage installiert worden war. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Verdachts des unerlaubten Anbaus von und Handels mit Betäubungsmitteln ein. Die Staatsanwaltschaft Stade erwirkte daraufhin Durchsuchungsbeschlüsse für den Wohnsitz des Beschuldigten und das Haus in Schwiederstorf.

Am Mittwoch durchsuchten die Beamten zunächst das Wohnhaus des Mannes in Maschen. Bereits dort konnten 70 Cannabispflanzen, die offenbar frisch angezüchtet worden waren, beschlagnahmt werden. In dem Wohnhaus in Schwiederstorf trafen die Polizisten auf eine professionell ausgestattete Indoorplantage. Dort fanden sie 100 erntereife Pflanzen sowie 600 Pflanzen im Anzuchtstadium vor. Sämtliche Pflanzen wurden beschlagnahmt. Die Auswertung hinsichtlich der darin enthaltenen Menge an Betäubungsmitteln wird in den nächsten Tagen erfolgen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten die gesamte technische Installation, wie zum Beispiel Bewässerungscomputer, Entlüftungsanlagen, spezielle Leuchten und Düngemittel.

Der 60-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Über den weiteren Verfahrenslauf entscheidet nun die Staatsanwaltschaft in Stade.

Fotos der Plantage sind in der digitalen Pressemappe der PI Harburg zum Download eingestellt.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!