Polizei, Kriminalität

PI Goslar: Pressemitteilung vom 19.07.17

19.07.2017 - 11:51:42

Polizeiinspektion Goslar / PI Goslar: Pressemitteilung vom 19.07.17

Goslar - Zunächst gewaltsam Rucksack gestohlen, danach wieder zurückgegeben.

Goslar. Bereits am Samstag, 12.07.17, gegen 20.40 Uhr, war es in der Parkanlage in der Reußstraße zu einem Vorfall gekommen, der seit dieser Zeit die Polizei Goslar beschäftigt. Zur angegebenen Zeit hatte ein bislang unbekannter männlicher Täter mit einer ebenfalls bislang unbekannten männlichen Person gerangelt, ihn in den Schwitzkasten genommen, den Rucksack vom Rücken gerissen und war anschließend damit geflüchtet. Der auf diese Art und Weise Bestohlene hatte daraufhin an einem Wohnhaus geklingelt und den Eigentümer um Hilfe gebeten. Währenddessen kehrte der Täter zurück und gab den Rucksack wieder zurück, woraufhin sich beide Personen entfernten. Sie konnten vom Zeugen wie folgt beschrieben werden:

Täter: ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, an den Seiten rasiert, bekleidet mit einer grünen Jacke mit gelben Streifen und einer grau/grünen Hose, entfernte sich in Richtung Bismarckstraße.

Eigentümer des Rucksacks: ebenfalls ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, Vollbart, bekleidet mit einer grünen Jacke und einer grau/grünen Hose, entfernte sich über die Parkanlage in Richtung Klosterstraße.

Die Polizei Goslar bittet den Eigentümer des Rucksacks sowie Personen, die Angaben zur Identität der beiden Beteiligten bzw. während des angegebenen Zeitpunkts entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Mobiles Toilettenhäuschen zerstört.

Goslar. Am frühen Mittwochmorgen, 01.19 Uhr, setzten bislang unbekannte Täter ein auf dem Gehweg vor einem Mehrfamilienwohnhaus in der Königsberger Straße aufgestelltes mobiles Toilettenhäuschen in Brand. Darüber hinaus wurde ein in unmittelbarer Nähe befindlicher Strauch beschädigt. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KOK

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de