Polizei, Kriminalität

Phosphorgranate bei Bauarbeiten gefunden

26.09.2017 - 18:11:32

Polizeipräsidium Trier / Phosphorgranate bei Bauarbeiten gefunden

Irrel/Eifel - Am Dienstag wurde die Polizei Bitburg gegen 13.45 Uhr darüber informiert, dass Bauarbeiter bei Baggerarbeiten im Einmündungsbereich Hauptstraße / Ewerhardstraße ein zischendes Geräusch und Rauchentwicklung aus dem Erdreich festgestellt hatten. Eine Erkundung durch den Kampfmittelräumdienst kam zu dem Ergebnis, dass eine Phosphorgranate durch die Baggerarbeiten beschädigt wurde und der Inhalt dieser Granate nun austritt. In Absprache mit dem Kampfmittelräumdienst wurde ein Gefahrenbereich von 50 Meter um die Fundstelle der Granate festgelegt. In diesem Bereich dürfen sich keine Personen aufhalten. Evakuierungen von Anwohnern sind derzeit nicht erforderlich. Die Anwohner wurden lediglich aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Angehörige der örtlichen Feuerwehr, der Kreisfeuerwehrinspekteur und der VGV Südeifel sind ebenfalls vor Ort. Derzeit dauern die Bergungsarbeiten an.

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!