Obs, Polizei

Pfungstadt: Was tun...mit dem Huhn?

22.11.2016 - 16:00:43

Polizeipräsidium Südhessen / Pfungstadt: Was tun...mit dem Huhn?

Pfungstadt - Auf der Suche nach dem Eigentümer eines braunen Huhns sind Beamte der Polizeistation Pfungstadt. Das ausgewachsene gefiederte Tier hatte nicht nur zu einem Polizeieinsatz geführt, es beschäftigte die Beamten noch weiter.

Bereits am Donnerstag (17.11.2016) hatte sich eine Bürgerin hilfesuchend an die Polizeistation gewandt. Ein Huhn war auf ihrer Terrasse gelandet und begehrte Einlass, indem es fortwährend gegen die Scheibe pickte. Eine Streife eilte daraufhin zur Hilfe und nahm sich des Störenfrieds an. Der Weg führte erst einmal zur Polizeistation, wo sich das Huhn mit extra gekauftem Futter stärken konnte. Trotz des verabreichten Kraftfutters und der liebevollen Fürsorge konnte das Huhn allerdings nicht dazu bewegt werden, ein Ei zu legen. Da kein Besitzer ausfindig zu machen war und das Huhn auch nicht auf der Wache bleiben wollte, nahm sich eine Beamtin beherzt dem Tier an und nahm es mit nach Hause. Im Wohnzimmer der Familie ging das Huhn erst einmal auf Erkundungstour. Doch noch bevor es einen Schlafplatz fand, konnten die Beamten eine artgerechte Unterbringung für das Federvieh finden. Auf einem nahegelegenen Bauernhof wartet es jetzt unter zahlreichen Artgenossen bis sich sein Besitzer meldet. Hinweise zur Herkunft des Huhns nehmen die Beamten der Polizeistation Pfungstadt unter der Rufnummer 06157 / 9509-0 entgegen.

Hinweis an die Medienvertreter: Ein Foto des aufgefunden Huhns finden sie zum Download in unserer digitalen Pressemappe unter http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!