Polizei, Kriminalität

Pferd wird vom Hund gebissen

16.03.2017 - 16:41:40

Kreispolizeibehörde Herford / Pferd wird vom Hund gebissen

32052 Herford - (LM) Ein Ausritt endete für eine Bielefelderin nach einer Hundeattacke noch glimpflich. Als sie am Samstag gegen Mittag mit ihrem Pferd ins Gelände in Elverdissen ging, kam ihr ein Mann mit einem freilaufenden Hund entgegen. Kurz darauf biss der Hund das Pferd, sodass die Reiterin kurzzeitig die Kontrolle über ihren Vierbeiner verlor. Letztendlich hatte sich glücklicherweise niemand schwer verletzt. Die Polizei ermittelte den Hundehalter und leitet ein Strafverfahren gegen ihn ein. Die Mitteilerin zeigte keine bleibenden Schäden oder Verletzungen des Pferdes an. Um solche Begebenheiten zu vermeiden empfiehlt die Polizei die Hunde im Zweifelsfall nicht ohne Leine laufen zu lassen, wenn dadurch gefährliche Situationen entstehen können. Als Hundehalter ist man verantwortlich für das, was der "beste Freund des Menschen" macht.

OTS: Kreispolizeibehörde Herford newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65846.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!