Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

23.05.2017 - 18:11:26

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 23.05.2017

Hofheim - 1. Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik der Polizeidirektion Main-Taunus für 2016, Hofheim

Am heutigen Vormittag wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Polizeistation Hofheim die Verkehrsunfallstatistik 2016 für den Bereich der Polizeidirektion Main-Taunus vorgestellt. Neben Direktionsleiter Herr Peter Liebeck, erörterten der Leiter des regionalen Verkehrsdienstes, Achim Schütz, sowie Arne Krummel, Fachmann für Verkehrssicherheit und Statistik im Main-Taunus-Kreis und Thorsten Nordholt, Leiter der Führungsgruppe, Details zu den polizeilich bekannt gewordenen Verkehrsunfällen des vergangenen Jahres. In der Anlage erhalten Sie die Verkehrsunfallstatistik im PDF-Format.

2. Zwei hochwertige BMW vor der Haustür entwendet, Hofheim am Taunus, Im Klingen, Fischbacher Weg, Montag, 22.05.2017, 22:00 Uhr bis Dienstag, 23.05.2017, 05:50 Uhr

(jn)Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ließen unbekannte Autodiebe zwei hochwertige Pkw in Hofheim mitgehen. In der Straße "Im Klingen" entwendeten die Diebe einen schwarzen BMW 420d (amtliches Kennzeichen: M-DZ2778), der am Abend zuvor auf einem privaten Stellplatz vor der Tür abgestellt worden war. Im Fischbacher Weg hatten es die Unbekannten auf einen blauen BMW 7er (amtliches Kennzeichen: MTK-R299) abgesehen, der durch seinen Besitzer am Montagabend auf der Straße geparkt worden war. Am Morgen konnten die jeweiligen Fahrzeugführer nur noch festzustellen, dass ihre Wagen spurlos verschwunden waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Hinweisgeber, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib der Fahrzeuge machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Kommissariat 21/22, unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher scheitern am helllichten Tag, Hattersheim am Main, Eddersheim, Nibelungenstraße, Montag, 22.05.2017, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

(jn)Am Montag versuchten unbekannte Täter am helllichten Tag in eine Wohnung in der Nibelungenstraße in Eddersheim einzubrechen. Dafür kletterten die Einbrecher zunächst auf den Balkon in ca. 3 Meter Höhe und versuchten die Balkontür aufzuhebeln. Ohne sich gewaltsam Zutritt verschafft zu haben, flüchteten die Unbekannten und hinterließen einen Schaden in Höhe ca. 200 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Schulgebäude, Hochheim, Kirchstraße, Sonntag, 21.05.2017, 16:00 Uhr bis Montag, 22.05.2017, 07:30 Uhr

(jn)In der Nacht von Sonntag auf Montag verschafften sich Einbrecher Zugang zu einer Schule in der Kirchstraße in Hochheim und hebelten ein Büro auf. Aus dem Büro ließen die Langfinger einen Laptop sowie eine Digitalkamera mitgehen. Wie die Einbrecher in das Schulgebäude gelangten ist derzeit noch unklar. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.400 Euro. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Flörsheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06145 / 5476 - 0 zu melden.

5. Falsche Polizeibeamte rufen an, Flörsheim am Main, Friedrich-Ebert-Straße, Montag, 22.05.2017, gegen 17:30 Uhr

(jn)Am Montagnachmittag versuchten zwei dreiste Betrüger sich gegenüber einer 74-Jährigen aus Flörsheim telefonisch als Polizeibeamte auszugeben. Die Täter gaben an, eine Adressliste aufgefunden zu haben, die Hinweise darauf gebe, dass zeitnah bei der Seniorin eingebrochen werden würde. Mit dieser Masche beabsichtigten die Täter Informationen über Vermögensverhältnisse der Seniorin zu erlangen. Erfreulicherweise beendete die pfiffige Frau das Gespräch, nachdem sie zuvor darauf verwiesen hatte, keine Wertsachen zu besitzen. Anschließend informierte sie die "echte" Polizei. Gerade die Gutgläubigkeit älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufern äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Informationsherausgaben überreden zu lassen. Auf gar keinen Fall sollten Sie Wertgegenstände oder Geld zur angeblichen Eigentumssicherung an Polizisten übergeben. Verständigen Sie im Zweifel immer die Polizei.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de