Polizei, Kriminalität

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

16.03.2017 - 18:41:42

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung .... Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 16.03.2017

Hofheim - 1. 28-Jähriger zusammengeschlagen, Hofheim, Hattersheimer Straße, Mittwoch, 15.03.2017, gegen 19:50 Uhr

(jn)Am Mittwochabend, gegen 19:50 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann von zwei unbekannten männlichen Tätern geschlagen. Das Opfer wurde durch Tritte und Schläge traktiert und bereits am Boden liegend gewürgt, wobei der junge Mann nur leicht verletzt wurde und auf die Behandlung durch einen Rettungswagen verzichtete. Die beiden Schläger konnten im Nachgang ermittelt werden und müssen nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

2. Autofenster eingeschlagen - Wertgegenstände gestohlen, Eschborn, Oberurseler Straße, Mittwoch, 15.03.2017, gegen 17:00 Uhr

(jn)Mittwochnachmittag schlug ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines grauen BMW in der Oberurseler Straße in Eschborn ein und entwendete eine Tasche aus dem Wageninneren. Während der Tat wurde der Täter durch eine Zeugin beobachtet, die den Täter als dürren, verwahrlosten Mann mit hellblauer Jacke und Hose beschrieb. Der gesamte Sach- und Beuteschaden beläuft sich auf ca. 350,- Euro. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Fahrraddieb unterwegs, Eschborn, Schwalbacher Straße, Mittwoch, 15.03.2017, 08:00 Uhr bis 18:15 Uhr

(jn)Am Mittwoch, zwischen 08:00 Uhr und 18:15 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein Fahrrad aus der Schwalbacher Straße in Eschborn. Die Geschädigte hatte das Vorderrad ihres Fahrrades an einem Fahrradständer abgeschlossen und musste nach ihrer Rückkehr feststellen, dass das Fahrrad - ohne Vorderrad - gestohlen worden war. Demnach löste ein Fahrraddieb den Schnellspanner des Vorderrades und entwendete das restliche Fahrrad. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

4. Schlägerei im Rahmen des Faschingsumzuges in Flörsheim - Zeugenaufruf! Flörsheim am Main, Eisenbahnstraße, Sonntag, 26.02.2017, 15:20 Uhr

(jn)Bereits am Sonntag, dem 26.02.2017, kam es in der Eisenbahnstraße in Flörsheim gegen 15:20 Uhr zu einer Schlägerei, bei der mindestens zwei Personen verletzt wurden. Zunächst habe es während des Faschingsumzuges nur verbale Streitigkeiten zwischen fünf Personen gegeben, die schließlich in einer tätlichen Auseinandersetzung mündeten. Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der Tatbeteiligten, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die bei der Aufklärung helfen können. Wer hat am Sonntag, dem 26.02.2017, 15:20 Uhr, im Bereich der Eisenbahnstraße eine Schlägerei beobachten können. Einer der Tatbeteiligten soll dabei eine Schlumpf Kostümierung getragen haben. Hinweise in der Sache nimmt die Ermittlungsgruppe der Flörsheimer Polizei unter der Rufnummer 06145 / 5476 - 0 entgegen.

5. Flüchtige Schläger gesucht!, Hofheim am Taunus, Homburger Straße, Samstag, 11.03.2017, gegen 01:00 Uhr

(jn)Nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit zwei Verletzten sucht die Polizei jetzt nach weiteren Zeugen, die zur Aufklärung der Tat dienen können. In der Nacht von Freitag, 10.03.2017, auf Samstag, 11.03.2017, war es in der Homburger Straße in Hofheim, zunächst in einer Kneipe und im Anschluss vor der Kneipe, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Demnach soll eine Gruppe von vier Männern Streit mit einer anderen Gruppe angefangen und sie im weiteren Verlauf verletzt haben. Dabei sollen die Schläger auch Biergläser als Schlagwerkzeug genutzt haben. Zwei Personen mussten in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert werden. Die vier unbekannten Schläger flüchteten in Richtung der Fichtenstraße. Zeugen beschrieben die vier Männer als 25 bis 30 Jahre alt. Einer der Männer soll rund 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein, während die anderen drei ca. 1,70 Meter groß und eher schmächtig seien. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Hofheimer Polizei unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

6. Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf, Bad Soden am Taunus, Mozartstraße, Donnerstag, 09.03.2017, 17:30 Uhr bis Freitag, 10.03.2017, 05:05 Uhr

(jn)Bereits zwischen Donnerstagabend, 09.03.2017, und Freitagmorgen, 10.03.2017, ist ein grüner VW Golf in der Mozartstraße in Bad Soden angefahren und beschädigt worden. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden an dem Wagen auf mindestens 2.000,- Euro. Der Unfallverursacher flüchtete unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Der regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion des Main-Taunus sucht jetzt nach Zeugen, die zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen im Bereich des Tatortes einen möglichen Unfall gesehen haben. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

7. Verkehrskontrolle, Eppstein, Bundesstraße 455, Mittwoch, 15.03.2017, 22:30 Uhr bis 00:00 Uhr

(jn)Am Mittwochabend führten Polizeibeamte der Kelkheimer Polizei eine Verkehrskontrolle auf der B455 in Höhe des Eppsteiner Bahnhofes durch. Im Fokus der Kontrolle stand die Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer. Während der rund 90 minütigen Kontrollzeit passierten rund 25 Fahrzeuge die Kontrollstelle, wobei die Insassen von 10 Fahrzeugen genauer kontrolliert wurden. Als Ergebnis wurden mehrere Ordnungswidrigkeiten an Fahrzeugen und ein Fahrzeugführer festgestellt, der unter dem Einfluss von Drogen stand. Außerdem wurden bei der Durchsuchung der Person Drogen aufgefunden. Der 29-jährige Mann aus Limburg wurde anschließend zur Polizeistation in Kelkheim transportiert, wo ihm durch einen Arzt Blut abgenommen wurde. Zwar wurde er nach Abschluss der Kontrolle wieder auf freien Fuß gesetzt, mit strafrechtlichen Konsequenzen muss er trotzdem rechnen.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!