Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

13.06.2017 - 14:41:39

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 13.06.2017

Limburg - 1. Festnahme von zwei mutmaßlichen Drogendealern und Sicherstellung größerer Mengen Betäubungsmittel, Limburg, Weilburg und Diez, 31.05.2017

Nach mehreren Monaten umfangreicher Ermittlungen, gelang es der Limburger Kriminalpolizei Ende Mai zwei mutmaßliche Drogendealer festzunehmen und größere Mengen Rauschgift sicherzustellen. Die beiden Brüder im Alter von 37 und 36 Jahren stehen im Verdacht, im Bereich von Diez, Limburg und in Weilburg mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Der 37-jährige Mann aus Diez konnte von den Polizeibeamten an seiner Arbeitsstätte in Limburg festgenommen werden. Dort hatte der Mann größere Mengen Betäubungsmittel, darunter Kokain, Amphetamin und Heroin, in seinem Spind deponiert, welche von den Beamten sichergestellt werden konnten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Diez wurden die Polizeibeamten dann erneut fündig und stellten nochmals größere Mengen Amphetamin sicher. Der 37-Jährige ist unter anderem wegen Diebstählen und Drogendelikten hinreichend polizeilich bekannt. Sein 36-jähriger Bruder konnte von den Beamten in seiner Wohnung in Weilburg festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizeibeamten eine kleinere Menge Amphetamin. Auch der 36-Jährige ist bereits unter anderem wegen Diebstählen und Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnten etwa zwei Kilogramm Betäubungsmittel, mit einem Verkaufswert von etwa 21.000 Euro, aufgefunden und sichergestellt werden. Der 37-jährige mutmaßliche Haupttäter wurde am Donnerstag, den 01.06.2017, dem Haftrichter des Amtsgerichtes Limburg vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gegen den 37-jährigen Mann aus Diez Haftbefehl wegen des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln.

2. Bargeld entwendet, Bad Camberg-Würges, Neue Straße, Sonntag, 11.06.2017, 19.30 Uhr bis 20.10 Uhr

Am Sonntagabend entwendeten Diebe Bargeld aus einem Gemeindehaus in der Neue Straße in Würges. Die unbekannten Täter betraten zwischen 19.30 Uhr und 20.10 Uhr das Gebäude über die, aufgrund eines Elternabends offen stehende, Eingangstür. Im Anschluss entwendeten sie aus einer unbeabsichtigt herumstehenden Geldkassette Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Navigationsgerät aus PKW entwendet, Runkel-Wirbelau, Gartenstraße, Freitag, 09.06.2017, 22.00 Uhr bis Montag, 12.06.2017, 11.30 Uhr

Autoaufbrecher entwendeten im Laufe des letzten Wochenendes in der Gartenstraße in Wirbelau ein Navigationsgerät aus einem PKW. Die unbekannten Täter schlugen zwischen Freitagabend und Montagvormittag die Scheibe eine roten Peugeot ein und konnten durch die entstandene Öffnung an das Navigationsgerät, im Wert von etwa 100 Euro, gelangen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Satz Kompletträder entwendet, Limburg-Eschhofen, Lahnstraße, Donnerstag, 08.06.2017, 11.00 Uhr bis Sonntag, 11.06.2017, 10.00 Uhr

Zwischen Donnerstagvormittag und Sonntagvormittag entwendeten Diebe einen Satz Kompletträder in der Lahnstraße in Eschhofen. Die Räder im Wert von mehreren Hundert Euro waren neben der Garage eines dortigen Grundstückes abgestellt worden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Baggerfahrer bei Unfall verletzt, Bundesstraße 49, Höhe Beselich, Montag, 12.06.2017, 08.30 Uhr

Am Montagvormittag kam es auf der Bundesstraße 49 in Fahrtrichtung Limburg, in Höhe von Beselich, zu einem Auffahrunfall mit einer verletzten Person. Ein 39-jähriger Baggerfahrer befuhr gegen 08.30 Uhr die rechte Spur der Bundesstraße, als der 47-jährige Fahrer eines Rover auf den Bagger auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der 39-Jährige verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die an der Unfallstelle ausgelaufene Bremsflüssigkeit wurde durch die Straßenmeisterei abgestreut. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

6. Leitplanke beschädigt und geflüchtet, Landesstraße 3044, zwischen Obershausen und Niedershausen, Mittwoch, 31.05.2017 bis Donnerstag, 08.06.2017

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug mehrere Felder einer Leitplanke der Landesstraße 3044 zwischen Obershausen und Niedershausen. Ersten Ermittlungen zufolge, befuhr das Fahrzeug vermutlich die Landesstraße in Richtung Niedershausen und kam in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. An der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von 1.500 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

7. Fahrradfahrer bei Unfallflucht verletzt, Villmar, Weyandstraße, Samstag, 10.06.2017, 21.00 Uhr

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, verletzte sich ein 14-jähriger Fahrradfahrer am Samstagabend bei einer Unfallflucht in der Weyandstraße in Villmar leicht. Der Junge befuhr gegen 21.00 Uhr mit seinem Fahrrad den Falkenweg in Fahrtrichtung Weyandstraße. Als er geradeaus in die Weyandstraße einfahren wollte, fuhr ein hinter ihm fahrender Pkw gegen das Hinterrad seines Fahrrades und der Junge stürzte zu Boden. Der Fahrer des Pkw fuhr daraufhin ohne anzuhalten weiter. Bei dem Sturz wurde der 14-Jährige leicht verletzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

8. Unfallfahrer flüchtet zu Fuß, Kreisstraße 502, zwischen Hünfelden-Nauheim und Hünfelden-Mensfelden, Montag, 12.06.2017, 21.00 Uhr

Am Montagabend flüchtete ein Motorradfahrer auf der Kreisstraße 502 zwischen Nauheim und Mensfelden zu Fuß, nachdem er mit seinem Fahrzeug gegen eine Verkehrsinsel gerutscht war. Ersten Ermittlungen zu Folge, befuhr der Flüchtige gegen 21.00 Uhr, die Kreisstraße in Fahrtrichtung Mensfelden, als es zu dem Zusammenstoß kam. Noch bevor die Polizei die Unfallstelle erreichte, hatte der Fahrer bereits zu Fuß die Unfallstelle verlassen. Anhand der Beschreibung des Mannes durch Zeugen, konnte die Streife den mutmaßlichen Unfallfahrer zeitnah auf einem nahen Feldweg antreffen. Da der Mann verletzt war, wurde er in einem Krankenhaus behandelt. Dort musste sich der 41-Jährige auch einer Blutentnahme unterziehen, da der Verdacht besteht, dass er zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de