Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

04.04.2017 - 17:12:02

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemitteilung der Polizei für den Bereich Limburg-Weilburg

Limburg - 1. Autofahrer schlägt zu, Limburg, Diezer Straße, 03.04.2017, gg. 16.50 Uhr

(ho)Ein 21-jähriger Autofahrer ist gestern Nachmittag in seinem Fahrzeug von einem anderen Autofahrer geschlagen und dabei leicht verletzt worden. Der Geschädigte hatte seinen Angaben zufolge zuvor in einer 30 Zone einen sehr langsam fahrenden, weißen Audi Kombi, älteren Baujahres überholt. Daraufhin wurde er von dem Fahrer des Audi bis in die Diezer Straße verfolgt. Als dort der Verkehr ins Stocken geriet, stieg der Fahrer des Audi aus, ging auf den 21-jährigen zu und schlug ihm nach einigen verbalen Entgleisungen mit der Faust ins Gesicht. Der Täter stieg danach wieder in sein Auto und fuhr davon. Er wurde als ca. 1,80 Meter groß, schlank, kahlköpfig, mit einer grauen Jogginghose, einem weiß-grauen T-Shirt und einer hellblauen Bauchtasche beschrieben. Die Ermittlungen aufgrund des abgelesenen Kennzeichens dauern derzeit noch an. Augenzeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg, unter der Telefonnummer (06431) 9140-0, in Verbindung zu setzen.

2. Fensterscheibe beschädigt, Limburg, Joseph-Heppel-Straße, Nacht zum 31.03.2017

(ho)Gestern wurde bei der Limburger Polizei eine Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht, die sich bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag abgespielt hat. Dabei wurde eine Fensterscheibe der Tilemannschule in Limburg beschädigt, wobei ein Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro entstand. Womit die Sachbeschädigung begangen wurde ist derzeit noch unklar. Hinweise nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

3. Handy in der Hosentasche verleitet Taschendiebe, Limburg, Bahnhofstraße, 30.03.2017, gegen 19.00 Uhr

(ho)Man sieht sie überall auf der Straße aus den hinteren Hosentaschen schauen. Handys in allen Formen, Farben und vor allem Preisklassen scheinen schon fast ein Muss zu sein, wenn es darum geht, seine Rückansicht zu zieren. Allerdings birgt diese Form der Darstellung und des Transportes teurer Handys auch Gefahren. Sie sind schnell mal auf die Straße oder in die Toilette gefallen und vor allem haben sie eine magische Anziehungskraft auf Taschendiebe. Diese Erfahrung musste am vergangenen Donnerstag auch eine 17-jährige Jugendliche machen, die erst gestern wegen des Diebstahls ihres Handys Strafanzeige erstattet hat. Die Jugendliche war gegen 19.00 Uhr in der Bahnhofstraße in Limburg unterwegs und wurde Opfer eines Taschendiebes. Das Handy im Wert von rund 650 Euro mit all seinen für die Geschädigte so wertvollen Daten war spurlos verschwunden. Die Polizei rät: Wertvolle Gegenstände haben in Hosentaschen oder zum Beispiel den Außentaschen von Rucksäcken nichts verloren. Vielmehr sollten sie direkt am Körper in Innentaschen oder verschlossenen Handtaschen vor dem Körper transportiert werden. Weitere Informationen zur Vermeidung von Taschendiebstählen finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

4. Fahndung nach Unfallflucht, Limburg, Westerwaldstraße, 03.04.2017, 17.20 Uhr bis 17.50 Uhr

(ho)Die Limburger Polizei bittet um Hinweise zum Verursacher eines Verkehrsunfalles, der sich gestern am frühen Abend auf dem Parkplatzgelände in der Westerwaldstraße 111 bis 113, vor einem Einkaufsmarkt abgespielt hat. Dabei entstand an einem geparkten Peugeot ein Sachschaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Der Wagen wurde vermutlich beim Rangieren von einem anderen Fahrzeug im Bereich des hinteren, rechten Radkastens beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!