Polizei, Kriminalität

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

16.03.2017 - 14:21:29

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / .... Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 16.03.2017

Limburg - 1. Einbrecher erbeuten Bargeld, Bad Camberg-Erbach, Herrngartenstraße, Sonntag, 12.03.2017, 20.00 Uhr bis Mittwoch, 15.03.2017, 20.45 Uhr

Einbrecher brachen im Zeitraum von Sonntagabend bis Mittwochabend in der Herrngartenstraße in Erbach in ein Einfamilienhaus ein. Die unbekannten Täter schlugen eine Scheibe des Hauses ein und gelangten über das beschädigte Fenster in die Wohnung. Dort durchwühlten sie sämtliche Schubladen und Schränke und entwendeten Bargeld. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Mountainbike entwendet, Waldbrunn-Fussingen, Ellarer Weg, Mittwoch, 15.03.2017, 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Im Laufe des Mittwoches entwendeten Diebe im Ellarer Weg in Fussingen ein schwarzes Mountainbike im Wert von mehreren Hundert Euro. Der Besitzer hatte das Fahrrad der Marke KCP Garriot gegen 08.00 Uhr vor dem Dorfgemeinschaftshaus abgestellt und den Diebstahl gegen 18.00 Uhr bemerkt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Schüler randaliert in Schule, Brechen-Niederbrechen, Dietkircher Straße, Mittwoch, 15.03.2017, 09.50 Uhr

Am Mittwochvormittag wurde der Limburger Polizei ein randalierender Schüler in einer Schule in der Dietkircher Straße in Niederbrechen gemeldet. Da sich der 13-Jährige durch die Lehrkräfte nicht beruhigen ließ, wurde die Polizei hinzugezogen. Nach dem Eintreffen der Streife beruhigte sich die Situation und es konnte mit allen Beteiligten gesprochen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass es zu keiner Straftat gekommen war. Der Junge konnte im Anschluss seiner Mutter übergeben werden.

4. Auffahrunfall, Limburg, Schiede, Donnerstag, 16.03.2017, 08.50 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es in der Straße "Schiede" zu einem Auffahrunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Der 85-jährige Fahrer eines Audi befuhr die Schiede in Fahrtrichtung Weilburg, als er gegenüber einer dortigen Tankstelle verkehrsbedingt bremsen musste. Dies bemerkte der hinter dem Audi fahrende 23-jährige Fahrer eines Ford zu spät und fuhr auf den Audi auf. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Durch den Zusammenstoß war der Ford nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

5. Rollender LKW verursacht Sachschaden, Bundesstraße 49, Rastplatz mit Fahrrichtung Limburg, Donnerstag, 16.03.2017, 09.00 Uhr

Am Donnerstagmorgen geriet ein Fiat Ducato auf einem Rastplatz an der Bundesstraße 49 in Rollen und stieß gegen einen geparkten Sattelauflieger. Eine 46-jährige Frau hatte den Fiat gegen 09.00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und sich im hinteren Teil des Fahrzeuges schlafen gelegt. Während sie schlief, rollte das Fahrzeug los und stieß gegen den Sattelauflieger, welcher neben dem Ducato parkte. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

6. Geschwindigkeitskontrollen, Bundesstraße 54, Parkplatz "Frosch" und Bundesstraße 49, Ahlbacher Spange, Mittwoch, 15.03.2017

Im Laufe des Mittwoches wurden vom regionalen Verkehrsdienst der Limburger Polizei auf der Bundesstraße 54 und 49 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Die erste Messstelle wurde am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 54 in Fahrtrichtung Limburg eingerichtet. In der Zeit von 13.15 Uhr bis 15.00 Uhr wurden insgesamt 468 Fahrzeuge in Höhe des Parkplatzes "Frosch" gemessen. In diesem Zeitraum konnten die Beamten insgesamt 27 Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen. Der schnellste PKW wurde mit 144 anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen, was für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und zwei Punkten bedeutet.

Am Mittwochabend fand eine zweite Kontrolle auf der Bundesstraße 49 in Höhe der Ahlbacher Spange statt. In der Zeit von 18.45 Uhr bis 21.00 Uhr wurden dort insgesamt 1123 Fahrzeuge in Fahrtrichtung Limburg gemessen, von denen 114 zu schnell unterwegs waren. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern in diesem Bereich, wurden 31 Fahrzeuge mit 120 bis 140 Stundenkilometern und 6 Fahrzeuge mit 140 bis 160 Stundenkilometern registriert. Das schnellste Fahrzeug war mit 161 Stundenkilometern unterwegs, was für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro und zwei Punkten bedeutet.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!