Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Verkehrsunfälle

07.11.2017 - 10:41:59

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Westhausen: Pferd ausgebüxt und leicht verletzt

Kurz nach 18.30 Uhr erfasste ein 48-jähriger Autofahrer am Montagabend zwischen Lauchheim und Lippach ein Pferd, das dort auf der Kreisstraße 3318 Straße lief. Das Tier war von einer Koppel ausgebüxt und beim Anprall leicht verletzt worden. Am VW des 48-Jährigen entstand Sachschaden von rund 4000 Euro.

Aalen: Unfall beim Ausparken

Auf rund 4000 Euro wurde der Sachschaden geschätzt, den eine 47-jährige Frau am Montagnachmittag verursachte, als sie mit ihrem Pkw Audi beim Ausparken gegen 15.50 Uhr einen in der Radgasse abgestellten VW Variant beschädigte.

Aalen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste eine 59-jährige Suzuki-Fahrerin am Montagmittag auf der Friedrichstraße anhalten. Dies erkannte ein 21-Jähriger zu spät und fuhr gegen 12.15 Uhr mit seinem Pkw VW auf. Der bei dem Unfall verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Aalen: Fahrzeug übersehen

An der Einmündung Ebnater Straße / Kollmannweg übersah ein 24-Jähriger am Montagmorgen den von rechts kommenden VW Golf eines 76-Jährigen und streifte diesen mit seinem Pkw Chevrolet. Bei dem Unfall entstand gegen 8.30 Uhr ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Aalen: Wildunfall

Mit seinem Pkw BMW erfasste ein 53-jähriger Fahrer am Montagmorgen zwischen Waldhausen und Beuren ein gegen 6.40 Uhr die Landesstraße 1080 querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall schwer verletzt und musste an der Unfallstelle von seinem Leiden erlöst werden; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Ellwangen: Von der Fahrbahn abgekommen

Gegen 1.30 Uhr kam ein 17-jähriger Motorradfahrer am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 1060 bei der Einmündung Schönenbergstraße wegen überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Straße ab und fuhr gegen einen Zaun. Der Jugendliche wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert; der von ihm verursachte Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 1600 Euro.

: Wildunfälle

Bopfingen: Rund 1000 Euro Sachschaden entstand, als eine 23-Jährige am Montagnachmittag, kurz nach 17 Uhr mit ihrem Pkw Ford ein Reh erfasste, das die Kreisstraße 3202 zwischen Baldern und Zöbingen querte.

Ellwangen: Gegen 22.30 Uhr am Montagabend querte eine Rotte Wildschweine die Landesstraße 1060 zwischen Unterschneidheim-Zöbingen und Ellwangen. Eines der Tiere wurde vom Pkw Renault eines 42-Jährigen erfasst und getötet. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Ellwangen: Unfallfluchten

Bereits am 28. Oktober beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker zwischen 8.45 und 12.45 Uhr die Fassade einer Werkshalle in der Ignaz-Emer-Straße, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Die Unfallflucht wurde erst nachträglich bei der Polizei angezeigt.

Ellwangen: Unfallflucht

Auf rund 1500 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einer Unfallflucht zwischen Samstagabend, 19.30 Uhr und Montagmorgen, 9.50 Uhr entstand.. Ein Klein-Lkw, welcher am Fahrbahnrand der St.-Georg-Straße abgestellt war, wurde dabei links vorne beschädigt. Hinweise in beiden Fällen nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: 1500 Euro Sachschaden

Mit dem Auflieger seines Lkw beschädigte ein 49-jähriger Fahrer am Montagmorgen, gegen 9.15 Uhr einen Sprinter, der an einer Baustelle in der Abt-Kuno-Straße geparkt war. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1500 Euro beziffert.

Böbingen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Birkenstraße / Erlenweg missachtete eine 28-jährige Autofahrerin am Montagvormittag, die Vorfahrt eines 63-jährigen Mercedes-Benz-Fahrers. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand gegen 11.30 Uhr ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Straßenlaterne beschädigt

Beim Rangieren beschädigte ein 48-Jähriger am Montagabend, kurz nach 21 Uhr mit seinem Lkw eine in der Ledergasse aufgestellte Straßenlaterne. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Linienbus übersehen

Vom Fahrbahnrand am Bahnhofsplatz fuhr am Montagnachmittag ein 52-jähriger Mercedesfahrer in den fließenden Verkehr ein. Dabei übersah er gegen 17.20 Uhr einen dort fahrenden Linienbus und streifte diesen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt; der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5000 Euro.

Spraitbach: Unfall beim Ausparken

Auf rund 5000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag entstand. Eine 57-jährige Frau fuhr gegen 14.15 Uhr mit ihrem Pkw Renault rückwärts aus einer Parklücke in der Gschwender Straße. Dabei übersah sie den vorbeifahrenden Pkw Peugeot eines 28-Jährigen.

Waldstetten: Brems- und Gaspedal verwechselt - drei Fahrzeuge beschädigt

Bei einem Verkehrsunfall, den eine 82-jährige Autofahrerin am Montagnachmittag verursachte, entstand an drei Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 7500 Euro. Kurz vor 14.30 Uhr wendete die alte Dame ihren Pkw BMW auf einem Kundenparkplatz in der Robert-Bosch-Straße. Hierbei verwechselte sie das Gas- mit dem Bremspedal und fuhr deshalb auf einen geparkten Pkw Audi auf, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen ebenfalls dort abgestellten Pkw VW aufgeschoben wurde. Die 82-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Rückwärtsfahren

Rückwärts fuhr eine 80-jährige Frau am Montagmittag mit ihrem Pkw Opel von einem Parkplatz kommend, in den Einmündungsbereich Buchstraße / Moltkestraße ein. Dabei übersah sie gegen 13 Uhr den Pkw Opel eines 28-Jährigen und fuhr gegen das rechte Fahrzeugheck. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro.

Heubach: Zeitgleich ausgeparkt

Zeitgleich parkten am Montagvormittag ein 55-jähriger Mann und eine 73-jährige Frau ihre Autos aus zwei gegenüberliegenden Parklücken in der Jakob-Uhlmann-Straße aus. Hierbei kam es gegen 11.40 Uhr zum Zusammenstoß von Audi und VW, an denen dabei ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!