Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Verkehrsunfälle

12.04.2017 - 10:17:12

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Radfahrerin bei Sturz verletzt

Eine 53 Jahre alte Radfahrerin zog sich bei einem Sturz am frühen Mittwochmorgen Verletzungen zu. Kurz nach 5 Uhr befuhr sie die Tulpenstraße bergabwärts, wobei sie zu Boden stürzte. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Westhausen: Auffahrunfall

Verkehrsbedingt musste am Dienstagabend eine 38-jährige Pkw-Fahrerin ihren Mercedes Benz kurz nach 20.30 Uhr an der Einmündung B 290 / B 29 anhalten. Ein 22-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Ford Focus auf. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro beziffert.

Aalen: Roller gestreift

Auf mehrere tausend Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend entstand. Gegen 18.30 Uhr befuhr ein Rollerfahrer die Rombacher Straße in Fahrtrichtung Unterrombach. Hier setzte er den linken Blinker und ordnete sich auf dem Fahrstreifen nach links ein, um auf ein Tankstellengelände zu fahren. Ein hinter ihm fahrender Pkw-Fahrer, der den Roller überholte, erkannte zu spät, dass dieser abbiegen wollte und streifte ihn. Bei dem Unfall entstand am Roller wirtschaftlicher Totalschaden; der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der Zweiradfahrer wurde zur Untersuchung und Behandlung ins Ostalbklinikum gebracht.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Ebnat: Rund 4000 Euro Sachschaden verursachte ein 19-jähriger Autofahrer am Dienstagabend. Mit seinem Pkw Mercedes Benz wollte der junge Mann gegen 17.30 Uhr von der Ebnater Hauptstraße in die Jurastraße einbiegen. Als er in einer Hofeinfahrt eine Bekannte stehen sah, setzte er sein Fahrzeug zurück und übersah dabei einen zwischenzeitlich hinter ihm stehenden Pkw und streifte diesen.

Aalen: Radfahrer contra Pkw

Glücklicherweise unverletzt überstand ein Fahrradfahrer am Dienstagnachmittag einen von ihm verursachten Verkehrsunfall. Kurz vor 16 Uhr befuhr er verbotswidrig den linken Gehweg der Curfeßstraße in Richtung Friedrichstraße. An der Einmündung in die querende Kanalstraße prallte der Radler gegen die Beifahrertüre eines Pkws, dessen 24 Jahre alte Fahrerin nach links einbog. Sie hatte ihren Pkw zuvor bis zum Stillstand abgebremst, der Radler fuhr ihr in die Beifahrerseite. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Aalen: Zeugen reanimierten bewusstlosen Fahrzeuglenker

Kurz nach 11 Uhr beobachteten Zeugen am Dienstagvormittag, wie der Fahrer eines VW-Transporters, der die Stuttgarter Straße befuhr, sich an die Brust fasste und anschließend bewusstlos im Fahrzeug zusammensackte. Der VW-Transporter fuhr danach über die Gegenfahrspur in eine Leitplanke, wo er zum Stehen kam. Zwei Zeugen zogen den bewusstlosen Fahrer aus dem Fahrzeug und begannen sofort mit der Reanimation des 50-Jährigen, die sie bis zum Eintreffen des Notarztes fortsetzten. Dem Notarzt gelang es anschließend, den Mann mit einem Defibrillator ins Leben zurückzuholen. Der Sachschaden an dem VW-Transporter beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Ellwangen: Unfallflucht

Zwischen 17 und 17.15 Uhr beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker am Dienstagnachmittag einen Pkw Hyundai, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Dr.-Adolf-Schneider-Straße abgestellt war. An dem Fahrzeug wurden auf der linken Seite beide Türen und der Kotflügel beschädigt. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961/9300.

Ellwangen: Parkrempler

Beim Einparken beschädigte eine 61-jährige Autofahrerin am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr mit ihrem Pkw Hyundai einen auf dem Schießwasen geparkten Pkw Opel. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Schechingen: Hoher Schaden durch verlorene Ladung

Auf der Kreisstraße 3262 fuhr am Dienstagabend ein Pkw gegen verlorene Ladung und zog sich dabei einen hohen Schaden zu. Der 47-jährige Fahrer eines Audi R8 war von Schechingen in Richtung Leinweiler unterwegs, wo er kurz vor 22 Uhr etwa auf halber Strecke gegen eine Holzpalette fuhr. Durch den in der Dunkelheit völlig unvermittelten Schlag geriet der Pkw kurz außer Kontrolle und prallte in die Leitplanken. Am Audi entstand dabei Sachschaden, der durch die Polizei später auf rund 15000 Euro geschätzt wurde, dazu kamen noch einmal 1000 Euro Schaden an der Leitplanke. Die Polizei sucht nun den Verlierer der Palette, der gebeten wird, sich zu melden. Zudem werden Zeugen, die wissen, wer auf dieser Strecke Paletten transportierte, gebeten sich zu melden. Von Interesse für die Ermittlung des Verursachers ist für die Polizei auch jede Fahrbewegung auf dieser Strecke rund eine Stunde vor dem Unfall. Alle Hinweise werden bei der Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen genommen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!