Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Brände, Unfälle, Einbruch

18.06.2017 - 15:37:00

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Brände, Unfälle, Einbruch

Aalen - Aalen: Heckenbrand

Die Feuerwehr Wasseralfingen musste am Samstag, gegen 13:54 Uhr, mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann in die Paul-Griesser-Straße ausrücken, da eine Hecke beim Abflammen von Unkraut in Brand geriet. Anwohner konnten den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Die Höhe des entstandenen Schadens an der Hecke ist unbekannt.

Aalen: Entsorgte Grillkohle entzündet Wiese

Bislang Unbekannte entsorgten am Samstag, gegen 14:18 Uhr auf einer Wiese in der Limesstraße, zwischen Ober- und Unterrombach, noch glimmende Grillkohle. Die Wiese geriet auf einer Fläche von ca. 4 m² in Brand, so dass die Feuerwehr Wasseralfingen mit zwei Fahrzeugen und fünf Mann anrücken musste.

Aalen: Beim Rückwärtsfahren anderes Auto übersehen

Am Sonntag, gegen 01:34 Uhr, fuhr ein 31jähriger Nissanfahrer rückwärts aus einem Tankstellengelände auf die Stuttgarter Straße ein. Hierbei übersah er einen 18jährigen Fordfahrer, der gerade auf das Tankstellengelände einfahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge wobei der Fordfahrer leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.900 Euro.

Ellwangen: Einbruch auf Friedhof

Bislang Unbekannte Täter brachen zwischen Freitagnachmittag und Samstagnachmittag, ein Fenster der Aussegnungshalle des St. Wolfgang Friedhofes auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten das Personalbüro nach Verwertbarem. Nach dem sie dort nicht fündig wurden gingen sie weiter zum Bürogebäude, schlugen die Glaseingangstür ein und durchwühlten das gesamte Gebäude. Da sie auch hier nichts fanden, hebelten sie ein Fenster zu einem abgetrennten weiteren Bürogebäude auf und entwendeten dort aus einem Zimmer mehrere hundert Euro Bargeld. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Göggingen: Beim Überholen mit Krankenwagen kollidiert

Ein 56jähriger Hyundaifahrer wollte am Samstag, gegen 12:40 Uhr, auf der Hauptstraße in Göggingen mehrere Fahrzeuge überholen. Als er sich auf Höhe eines Rettungswagens, der von einem 23jährigen gelenkt wurde, befand kam ihm Gegenverkehr entgegen. Der 56jährige wollte nun wieder nach rechts einscheren, gleichzeitig bremste der Rettungswagenfahrer aber um einen Unfall zu vermeiden und um dem Hyundaifahrer das Wiedereinscheren zu ermöglichen. Der Hyndaifahrer fuhr nun dem Rettungswagen auf, wobei durch den Aufprall ein nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand.

Heuchlingen: Rechts vor Links missachtet

Eine 42jährige Hyundaifahrerin missachtete am Samstag, gegen 16:32, an der Kreuzung Gartenstraße / Gänsbühlstraße die Vorfahrt einer von rechts kommenden 31jährigen Fordfahrerin. Im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge, so dass am Ford die Airbags auslösten. Beide Autofahrerinnen wurden leicht verletzt, konnten sich aber selbständig in ärztliche Behandlung begeben. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Telefon: 07361 580-0 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de