Polizei, Kriminalität

Ostalbkreis: Arbeitsunfall; aggressive Frau; Verkehrsunfälle

16.08.2017 - 17:51:23

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Arbeitsunfall; aggressive ...

Ostalbkreis - Essingen: Nach dem Arbeitsunfall mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Ein 46-jähriger Arbeiter musste nach einem Arbeitsunfall am Mittwochvormittag mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Polizei wurde gegen 10.20 Uhr über den Unfall in der Mülldeponie Ellert informiert. Bis dahin war der Rettungseinsatz bereits abgeschlossen. Beim jetzigen Ermittlungsstrand hat sich der Unfall bei einer Störungsbeseitigung an einem Papier-Förderband ereignet. Weil sich Material in einer Walze verklemmt hatte, wurde das Band zusammen mit einem Kollegen angehalten. Beim Rückwärtsfahren des Bandes geriet der 46-Jährige mit dem Arm in die Walze und wurde so eingezogen, dass er erst durch die alarmierte Feuerwehr Mögglingen befreit werden konnte. Nach der ärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde er mit schweren Verletzungen anschließend zur Behandlung in eine Spezialklinik eingeliefert. Nach dem derzeitigen polizeilichen Ermittlungsstand liegt bei dem Unfall kein Drittverschulden vor.

Aalen: Sturzbetrunkene Frau greift Passantin an

Eine 23-jährige Frau griff am Dienstagabend wohl völlig unvermittelt eine zufällig vorbeikommende Fußgängerin an. In der Hirschbachstraße, im Bereich des Parkplatzes der Bahn ging sie gegen 18.30 Uhr lauthals schreiend auf eine 18-jährige Heranwachsende los. Sie schlug nach der jungen Frau und riss ihr mehrere Haarbüschel aus. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass die Angreiferin stark alkoholisiert war. Da sie sich nicht beruhigen ließ wurde sie auf Anordnung der zuständigen Richterin über Nacht in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Aalen: Unfall mit RTW

Unterkochen: An der Einmündung der L 1084/Ebnater Steige in die Heidenheimer Straße stießen am Mittwochmorgen zwei Fahrzeuge zusammen. Der eine davon war ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt. Der RTW war auf der Heidenheimer Straße in Richtung Oberkochen unterwegs und tastete sich gegen 7.15 Uhr mit eingeschalteten Sondersignalen in den Einmündungsbereich. Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes Benz fuhr an einem vor ihm bei grüner Ampel haltenden Pkw rechts vorbei und stieß im Einmündungsbereich mit dem RTW zusammen.

Aalen: Aufgefahren

Ebnat: Rund 2000 Euro Schaden entstanden an zwei Fahrzeugen, die in einen Unfall am Mittwochmorgen verwickelt waren. Aus Richtung Autobahn und Elchingen kommend wollten beide gegen 8.40 Uhr von der L 1084 nach links in Richtung Ebnat abbiegen. Weil die hinterherfahrende 34-jährige Fahrerin zu spät erkannte, dass der das vor ihr fahrende Fahrzeug anhielt, kam es zum Unfall.

Aalen. Unfallflucht nach 2000-Euro-Schaden

Am Mittwochvormittag richtete ein unfallflüchtiger Autofahrer an einem Pkw Daimler-Benz einen Schaden von rund 2000 Euro an. Der Daimler stand in rund 40 Minuten auf einem Parkplatz an der Julius-Bausch-Straße. Der Schaden wurde zwischen 10.55 Uhr und 11.35 Uhr verursacht. Die Polizei in Aalen bittet Zeugen des Unfalls sich unter Telefon 07361/5240 zu melden.

Hüttlingen: Unfallflucht geklärt

Nachdem sie am Mittwochvormittag an einem An der Pfitze geparkten VW Golfe inen Schaden von rund 1000 Euro angerichtet hatte, fuhr die Unfallverursacherin gegen 10.30 uhr weiter ohne sich zu kümmern. Da ein Zeuge das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs der Polizei mitteilen konnte, steht nun eine 78-jährige Frau als Fahrerin des Verursacherfahrzeugs im Verdacht.

Schwäbisch Gmünd: Gestreift

Im Schindelackerweg entstand bei einem Unfall am Mittwochvormittag ein Schaden von rund 4000 Euro. Dort streifte kurz vor neun Uhr ein 41-jähriger Pkw-Fahrer einen geparkten Pkw.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!