Polizei, Kriminalität

Oelde. Zeuge stellt Unfallverursacher

14.11.2016 - 16:40:55

Polizei Warendorf / Oelde. Zeuge stellt Unfallverursacher

Warendorf - Nach einer Unfallflucht, die sich am Montag, 14.11.2016, um 12.35 Uhr, auf der Gustav-Stresemann-Straße in Oelde ereignete, stellte ein Zeuge den Unfallverursacher. Ein 50jähriger Fahrzeugführer aus Herzebrock-Clarholz befuhr mit seinem Pkw die Gustav-Stresemann-Straße in Fahrtrichtung Ludwig-Quidde-Straße. Hierbei stieß er mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw zusammen und setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Ein Zeuge konnte den Verursacher einholen und ihn an der Weiterfahrt hindern. Während der Zeuge und der Verursacher auf das Eintreffen der Polizei warteten, eskalierte die Situation und es kam zu Handgreiflichkeiten. Auch gegenüber den Einsatzkräften zeigte sich der 50Jährige aggressiv. Die Polizeibeamten legten dem Mann Handschellen an und brachten ihn zur Polizeiwache. Da der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand, ordneten die Einsatzkräfte eine Blutprobenentnahme an. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.000 Euro.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

@ presseportal.de