Polizei, Kriminalität

Nr.: 0737 - "Falsche Polizeibeamte" - erneut Festnahmen

16.12.2016 - 14:31:11

Polizei Bremen / Nr.: 0737 - Falsche Polizeibeamte - erneut ...

Bremen -

- Ort: Bremen-Nord Zeit: 15.12.2016

Gestern Abend gelang es erneut einem Mobilen Einsatzkommando der Bremer Polizei zwei Tatverdächtige festzunehmen, die als Teil einer Bande mit der so genannten Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" versucht hatten, eine 81 Jahre alte Frau aus Bremen-Nord um einen hohen Geldbetrag in fünfstelliger Höhe zu betrügen.

Die Staatsanwaltschaft Bremen und das Dezernat für Betrugsdelikte der Polizei Bremen hatten gerade noch rechtzeitig von dem neuerlichen Versuch erfahren und konnten somit eine Vollendung der Tat verhindern. Das Opfer war bereits am vergangenen Montag erstmalig von den Tätern telefonisch kontaktiert worden. Sie gaben dabei vor, von der Polizei bzw. von der Staatsanwaltschaft zu sein. In mehreren Anrufen spielten sie sehr perfide mit den Ängsten der 81-Jährigen. So sollte die Frau angeblich im Visier von gewalttätigen Verbrechern stehen.

Nachdem die Frau den hohen Geldbetrag bereits zur Abholung bei ihrem Geldinstitut bestellt hatte, kamen ihr zum Glück doch Bedenken und sie erkundigte sich bei der Polizei nach den Namen der Anrufer. Da diese in der Behörde nicht bekannt waren, wurden die Betrugsermittler und die Staatsanwaltschaft aktiv. Bei einer fingierten Geldübergabe konnten am gestrigen späten Abend zwei Frauen im Alter von 21 und 27 Jahren als Tatverdächtige festgenommen werden. Sie waren mit einem Taxi zum Übergabeort angereist. Die Ermittlungen dauern an. Gegen die beiden Festgenommenen werden derzeit Haftgründe geprüft.

Wichtige Präventionstipps an die Mitbürger:

- Weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft rufen BürgerInnen an, um am Telefon über die persönlichen Geld- und Vermögensverhältnisse zu sprechen.

- Erörtern Sie in Ihren Familien diese Fallsituationen und verabreden Verhaltensmaßnahmen.

- Bei Verdachtsfällen nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zur Polizei auf. Rufen Sie über den Notruf 110 bzw. über die 3620 Ihre Polizei Bremen an.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!