Polizei, Kriminalität

Nr.: 0225 --Polizei Bremen informiert vor dem Derby--

11.04.2017 - 14:21:37

Polizei Bremen / Nr.: 0225 --Polizei Bremen informiert vor dem ...

Bremen -

-

Ort: Bremen-Weserstadion Zeit: 16.04.2016, 15.30 Uhr

Am Ostersonntag findet ab 15.30 Uhr im Weserstadion das Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV statt. Das Stadion wird mit etwa 42.000 Besuchern ausverkauft sein. Die Polizei Bremen empfiehlt eine rechtzeitige Anreise.

Die Partie wird von den Behörden aufgrund der großen Rivalität untereinander und den Erfahrungen aus den vergangenen Jahren als Hochrisikospiel eingestuft. Die Polizei rechnet mit etwa 600 gewaltbereiten, bzw. gewaltgeneigten Anhängern aus dem Umfeld beider Vereine.

Das Stadtamt Bremen hat, wie bei anderen Spielen auch, zur Verhinderung von Gewalttaten und sonstiger Störungen ein Fanmarschverbot erlassen. Da viele Gäste die Bahn nutzen werden, müssen sich Reisende am Sonntag ab etwa 11 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofes auf Verzögerungen einstellen. Erschwerend wirken sich auch Baumaßnahmen der Deutschen Bahn AG im Bremer Hauptbahnhof aus, wodurch einige Gleise gesperrt sind. Wegen des durchgeführten Bus-Shuttles der auswärtigen Fans am Nordausgang sowie der Osterwiese auf der Bürgerweide, muss zusätzlich mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Polizei empfiehlt den Besuchern des Volksfestes in der Zeit die Seiteneingänge zu benutzen. Die Theodor-Heuß-Allee wird für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Es gelten im Bahnverkehr am Spieltag für die Bahnhöfe Hamburg Hauptbahnhof und Bremen Hauptbahnhof sowie allen Unterwegsbahnhöfen und in allen verkehrenden Zügen zwischen Hamburg und Bremen die folgenden Auflagen: Das Alkoholkonsumverbot in den Zügen der Metronom sowie ein Verbot des Mitführens von Glasflaschen und Dosen, pyrotechnischen Erzeugnissen und Vermummungsutensilien.

Weiterhin gilt das folgende Verkehrskonzept:

Der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße circa zweieinhalb Stunden vor und etwa eine Stunde nach Spielende gesperrt. Parkplätze am Stadion stehen nur noch für Berechtigte mit Ausweis beziehungsweise für Reisebusse zur Verfügung. Auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wird ebenfalls hingewiesen.

Die Polizei empfiehlt den mit Pkw anreisenden Zuschauern nachdrücklich, den angebotenen Park+Ride-Verkehr, der vom Hemelinger Hafendamm aus zum Stadion geführt wird, in Anspruch zu nehmen. Mit dem Auto anreisenden Fußballfreunden wird dringend empfohlen, keine Wertsachen in ihren geparkten PKW zurückzulassen. Ein Auto ist kein Tresor.

Darüber hinaus wird wieder das beliebte 'Park+Ship' vom Stadtwerder zum Weserstadion angeboten. Auf dem Stadtwerder stehen ca. 1.000 kostenlose Parkplätze für Zuschauer des Fußballspiels zur Verfügung. Die Sielwall-Fähre bringt die Besucher zügig über die Weser.

Die Polizei ist bestrebt für einen optimalen Ablauf am Sonntag zu sorgen. Im Stadionumfeld wird die Polizei umfangreiche Sperrmaßnahmen durchführen, die sich auf den Fußgängerverkehr auswirken; die Fans werden um Verständnis gebeten.

Wir appellieren an die Anhänger beider Vereine, sich für den Fußball und gegen Gewalt einzusetzen und wünschen allen Besuchern ein schönes Spiel.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Nils Matthiesen Telefon: 0421 361-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!