Obs, Polizei

Nordhorn - Fahrradwerkstatt und Helme für Oberschule

24.03.2017 - 14:06:51

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim / Nordhorn - ...

Nordhorn - Seit Jahren wird an der Freiherr vom Stein Oberschule das Thema Verkehrssicherheit groß geschrieben. Gleich nach den Sommerferien führen die "neuen Fünftklässler" eine Radfahrprüfung im Straßenverkehr durch. Dadurch soll der neue Schulweg erkundet und auf Gefahrenstellen hingewiesen werden. Als Vorbereitung darauf erfolgt ein intensives Training im Schonraum des sogenannten ADAC Fahrradparcours. Hier können motorische Übungen, Reaktionen, Koordination und Geschicklichkeit auf dem Schulhof trainiert werden. 2016 wurde durch Unterstützung des Verkehrssicherheitsberaters der Polizei, Edgar Eden, und der Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e. V., zusätzliche technische Ausrüstung zur Einrichtung einer Fahrradwerkstatt angeschafft. Die Schüler können dort in Arbeitsgemeinschaften Defekte beheben und ihre Fahrräder wieder verkehrssicher machen. Auch das Thema "Fahrradhelm" wurde an der Oberschule wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Mit dem Wechsel zu den weiterführenden Schulen nimmt die Zahl der Kinder, die einen Helm tragen, rapide ab. Über den Verein Kinderunfallhilfe ist es POK Eden gelungen, einen kompletten Klassensatz Fahrradhelme mit dem Logo des "Roten Ritters" zu organisieren. Diese werden nun bei der Radfahrprüfung den Schülern zur Verfügung gestellt, die keinen eigenen Helm tragen. Schüler, Lehrerschaft und Verkehrssicherheitsberater Eden sind sehr glücklich, dass so ein enormer Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, zumindest für die Zeit der Prüfung, geleistet wurde. Der Verein Kinderunfallhilfe hatte POK Eden im Dezember 2016 mit dem Innovationspreis "Roter Ritter" für seine engagierte Verkehrssicherheitsarbeit ausgezeichnet. Der Verein unterstützt Präventionsmaßnahmen.

Tipps zur Anschaffung von Fahrradhelmen: In diesem Zusammenhang, erfolgen hier noch einige Tipps für den Kauf und die Benutzung eines Fahrradhelm: - Immer anprobieren, keine Blindkäufe im Internet - Keine gebrauchten Helme oder Billigangebote tragen - Helm sollte Kindern gefallen, sonst wird er nicht getragen Wichtig ist vor allem der korrekte Sitz. So darf die Schale weder wackeln noch drücken. Sie muss am Kopf zudem so anliegen, dass sie bei einem eventuellen Sturz nicht verrutscht. Bei der Anprobe sollte der Helm so weit in die Stirn gezogen werden, dass die Sicht noch frei bleibt. Die Kinnschließe bleibt dabei offen. Fällt der Helm nach kräftigem Kopfschütteln ab, ist er zu groß; bleibt er sitzen, stimmt zumindest die Passform. Über Drehknöpfe oder Verstellriemen lassen sich die meisten Helme danach individuell anpassen. Für Mützen ist unter dem Helm kein Platz. Dafür sollte aber unter den Kinngurt noch ein Finger passen. Vor dem ersten Einsatz muss zudem die Bedienungsanleitung sorgfältig gelesen und der Helm danach korrekt eingestellt werden.

OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104234 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104234.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 204 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!