Polizei, Kriminalität

Norderstedt-Pinneberg / Festnahme nach Wohnungsraub

14.12.2016 - 14:20:37

Polizeidirektion Bad Segeberg / Norderstedt-Pinneberg / ...

Bad Segeberg - Nachdem es Ende November 2016 in Norderstedt und Pinneberg zu zwei Raubüberfallen auf Bewohner von Einfamilienhäusern gekommen war (siehe hierzu: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3497379 und http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3493852 ), gelang den Ermittlern der Kriminalinspektion Bad Segeberg im Zusammenwirken mit dem mobilen Einsatzkommando Schleswig-Holstein unter Leitung der Staatsanwaltschaft Kiel die Festnahme von vier Tatverdächtigen, als diese am Montag, den 12.12.2016 in Hamburg-Harburg versuchten, eine 69-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses zu überfallen. Die Geschädigte wurde bei der Tat leicht verletzt, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Die Täter gaben sich als Paketzusteller aus und gelangten so in das Haus des Opfers. Im Rahmen der nach der Festnahme erfolgten Durchsuchung von fünf Objekten, u.a. einer Gaststätte in Hamburg, in der sich die Beschuldigten wiederholt getroffen haben, wurde umfangreiches Beweismaterial aufgefunden. Die Auswertung der Beweismittel wird die Ermittler vermutlich über Monate beschäftigen. U.a. fanden sie auch einen Tresor, der einem Wohnungseinbruch aus dem Landkreis Herzogtum Lauenburg vom 02.12.2016 zugerechnet wird. Auf die Spur der Täter waren die Ermittler durch Hinweise auf ein verdächtiges Fahrzeug von aufmerksamen Zeugen gekommen. Die beschuldigten Männer im Alter von 28-50 Jahren, die ihren Lebensmittelpunkt in Hamburg haben und von den mindestens drei bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten sind, wurden am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ gegen alle vier Haftbefehl wegen schweren Raubes. Die Ermittler prüfen nun, ob den Beschuldigten weitere Überfalle und Einbrüche zuzuordnen sind.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Silke Westphal Telefon: 04551 884 - 0 E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!