Polizei, Kriminalität

Norderstedt, Hamburg / Festnahme nach schwerer Brandstiftung

29.08.2017 - 17:26:56

Polizeidirektion Bad Segeberg / Norderstedt, Hamburg / Festnahme ...

Bad Segeberg - In der Zeit vom 15. Januar 2017 bis zum 05. Februar 2017 ist es in Norderstedt, Stadtteil Garstedt, zu einer schweren Brandstiftung in Tateinheit mit einer versuchten räuberischen Erpressung, einem Verstoß gegen das Waffengesetz und einer vollendeten Sachbeschädigung gekommen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten am 21. März 2017 mehrere Tatverdächtige in Hamburg vorläufig festgenommen werden.

Auf Grund der Ermittlungsergebnisse erließ das Amtsgericht Norderstedt am 22. März 2017 Untersuchungshaftbefehle gegen einen 21-jährigen sowie einen 35-jährigen Hamburger. Die weiteren Tatverdächtigen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen, da die Voraussetzungen für Untersuchungshaftbefehle zunächst nicht vorlagen.

Durch die weiteren intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Norderstedt konnten die Verdachtsmomente gegen einen 36-jährigen Hamburger verdichtet werden. Am heutigen Tag konnte ein vom Amtsgericht Kiel erlassener Haftbefehl gegen diesen Mann in Hamburg vollstreckt werden. Der Mann wird derzeit einem Haftrichter beim AG Kiel vorgeführt.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Seyma Stephan Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: seyma.stephan@polizei.landsh.de

@ presseportal.de