Obs, Polizei

Noch keine Spur von vermisstem Mann aus Wittenförden

23.05.2017 - 12:31:50

Polizeiinspektion Ludwigslust / Noch keine Spur von vermisstem ...

Wittenförden - Auch vier Tage nach seinem Verschwinden hat die Polizei noch keine Anhaltspunkte zum Aufenthalt des 61-jährigen Konrad Schreiber aus Wittenförden. Der Mann war ohne Angabe von Gründen in der Nacht zum Sonnabend plötzlich aus seinem Wohnhaus verschwunden (wir informierten). Er ist offenbar mit seinem PKW, einen weißen Hyundai Tucson mit dem amtlichen Kennzeichen LWL- C 691, unterwegs. Zudem ist bekannt, dass der 61-Jährige aufgrund seines Gesundheitszustandes Medikamente benötigt.

Die Polizei hat bereits am Wochenende und zu Wochenbeginn mehrere Kontaktadressen des 61-Jährigen erfolglos abgeprüft. Weder bei Verwandten oder Freunden soll sich der 61-Jährige zwischenzeitlich gemeldet haben. Auch die Überprüfung verschiedener Örtlichkeiten, zu denen der Vermisste eine persönliche Beziehung hat, verlief bislang negativ. Ebenso ist sein PKW bislang noch nicht wieder aufgetaucht.

Aus diesem Grunde bittet die Polizei erneut um Hinweise aus der Bevölkerung!

Konrad Schreiber ist ca. 175 cm groß, hat eine normale Figur mit Bauchansatz. Markant ist sein heller langgewachsener Schnauzbart. Er hat eine Stirnglatze und trägt kurzes graues Haar. Bekleidet ist der Vermisste mit einer schwarzen Jeanshose, einem hellgrauen Shirt mit Blättermuster sowie braunen Sandalen.

Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten bzw. zum Verbleib seines Fahrzeuges nimmt die Polizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) oder die Einsatzleitstelle der Polizei über den Polizeinotruf: 110 entgegen.

Anlage: Foto des Vermissten

OTS: Polizeiinspektion Ludwigslust newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108763.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!