Polizeimeldungen, Terrorismus

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat die Politik vor "Sheriff-Gehabe" in der aktuellen Sicherheitsdebatte gewarnt: "Wir sollten nicht ständig hyperventilieren und überdrehen in unseren Forderungen, sondern zwischendurch auch mal Luft holen", sagte er dem Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".

10.01.2017 - 21:10:51

Pistorius: In Sicherheitsdebatte nicht ständig hyperventilieren

Man brauche eine der Situation angemessene, seriöse Politik der Rechtsstaatlichkeit und der Sicherheit für die Bürger. Pistorius gilt als Innenexperte in der Kernmannschaft eines möglichen SPD-Kanzlerkandidaten Sigmar Gabriel.

"Ob man mich dabei als Marshall oder Sheriff bezeichnet, ist mir ehrlich gesagt egal", sagte Pistorius.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!

Weitere Meldungen

BKA: Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. (Polizeimeldungen, 23.06.2017 - 12:41) weiterlesen...

Richterbund begrüßt neues Überwachungsgesetz Der Deutsche Richterbund (DRB) verteidigt das umstrittene Überwachungsgesetz der Bundesregierung. (Polizeimeldungen, 23.06.2017 - 01:01) weiterlesen...

Schaar kritisiert Quellen-TKÜ und Online-Durchsuchung Der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat das Gesetz über die Nutzung von Staatstrojanern zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung sowie zur Online-Durchsuchung kritisiert und hält Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht für aussichtsreich. (Polizeimeldungen, 23.06.2017 - 01:01) weiterlesen...

De Maizière begrüßt Ausweitung von Überwachungsmöglichkeiten Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) begrüßt die Ausweitung der Überwachungsmöglichkeiten von Messenger-Diensten. (Polizeimeldungen, 22.06.2017 - 19:11) weiterlesen...

Bundestag beschließt umstrittenes Überwachungsgesetz Der Bundestag hat am Donnerstag ein umstrittenes Überwachungsgesetz beschlossen. (Polizeimeldungen, 22.06.2017 - 19:01) weiterlesen...

BVB-Anschlag: Fußballer Ginter wollte nicht sofort wieder spielen Der BVB-Spieler Matthias Ginter hat nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im April 2017 nicht sofort wieder den Spielbetrieb aufnehmen wollen. (Polizeimeldungen, 21.06.2017 - 11:21) weiterlesen...