Fußball, Prozesse

New York - Im FIFA-Korruptionsskandal ist ein schwerer Vorwurf gegen den ehemaligen argentinischen Verbandschef Julio Grondona erhoben worden.

15.11.2017 - 12:10:05

Vergabe der WM 2022 - FIFA-Korruptionsskandal: Schwerer Vorwurf gegen Grondona

Der vor drei Jahren verstorbene frühere FIFA-Vizepräsident soll bei der Vergabe der WM 2022 umgerechnet mehr als 800 000 Euro Bargeld erhalten haben, wenn er für Katar als Gastgeber stimmt. Diesen Vorwurf erhob Medienberichten zufolge der frühere Chef einer argentinischen Sportmarketingfirma, Alejandro Burzaco, als Zeuge vor einem New Yorker Gericht. In dem Verfahren wirft die Staatsanwaltschaft drei ehemaligen hochrangigen Fußball-Funktionären aus Südamerika Bestechlichkeit vor.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!