Polizei, Kriminalität

Neubrandenburg - alkoholisierten Pkw-Fahrer gestellt

05.10.2017 - 04:46:40

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Neubrandenburg - ...

Neubrandenburg - Am 04.10.2017 um 21:13 Uhr teilte eine aufmerksame Bürgerin mit, dass sich in der Stadt Neubrandenburg im Bereich des Friedrich-Engels-Rings ein Fahrzeugführer befindet, dessen Fahrweise darauf hinweist, dass er nicht in der Lage ist, sein Fahrzeug sicher zu führen. Durch die gute Beschreibung der Hinweisgeberin konnten die Einsatzkräfte des Polizeihauptreviers Neubrandenburg herangeführt werden. Den Einsatzkräften gelang es trotz eines Fluchtversuches, das Fahrzeug in der Neustrelitzer Straße zu stoppen. Der Verdacht bestätigte sich. Der 34-jährige Fahrer des Pkw Dacia war in einem alkoholisierten Zustand. Dieser Umstand führte offensichtlich zu den beobachteten Ausfallerscheinungen. Aufgrund der Hinweise, Beobachtungen und Feststellungen der Polizeibeamten wurde trotz des verweigerten Atemalkoholtestes eine Blutprobenentnahme angeordnet. Der rumänische Staatsbürger händigte einen ausländischen Führerschein aus, obwohl ihm untersagt ist, mit einem solchen ein Fahrzeug in Deutschland zu führen.

In der weiteren Folge kam es zu Widerstandshandlungen gegenüber den Polizeibeamten, da der 34-Jährige nicht mit der Durchführung der Blutprobenentnahme einverstanden war. Dem Widerstand konnte mit einfacher körperlicher Gewalt entgegengewirkt werden. Verletzt wurde dabei niemand. Nach Durchführung der erforderlichen strafprozessualen Maßnahmen wurde der Beschuldigte zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen den 34-Jährigen wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Ronny Haack Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn Telefon: 0395/5582-2040/2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!