Polizei, Kriminalität

Nächtliche Spritztour endet im Graben

10.10.2016 - 16:00:55

Polizeiinspektion Celle / Nächtliche Spritztour endet im Graben

Celle/Altenhagen - In der Nacht zu Montag, gegen 02:20 Uhr, entdeckte eine Streifenwagenbesatzung im Kreuzungsbereich der Straßen "Im Bulloh / Bruchstraße" einen Nissan Geländewagen mit deutlichen Unfallbeschädigungen. Der Wagen war verschlossen. Weit und breit war niemand zu sehen. Offenbar war das Fahrzeug nach links von der Straße abgekommen, hatte das dortige Brückengeländer durchschlagen und war mit der linken Fahrzeugseite in den Graben gerutscht.

Die ersten Ermittlungen führten die Polizisten auf die Spur des 17 Jahre alten Sohnes des Fahrzeughalters und seines gleichaltrigen Freundes. Der 17-Jährige gab kleinlaut zu, gefahren zu sein und "Mist" gemacht zu haben. Er habe sich ohne Wissen seiner Eltern den Fahrzeugschlüssel genommen und sei mit seinem Freund zu einer Spritztour aufgebrochen. An der Unfallstelle habe er rechts abbiegen wollen und dabei die gefahrene Geschwindigkeit unterschätzt.

Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 9.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ein.

OTS: Polizeiinspektion Celle newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59457 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59457.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle Pressestelle Thorsten Wallheinke Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675 E-Mail: presse@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!