Obs, Polizei

Nachtrag zur Unfallmeldung von 18:04 Uhr

23.05.2017 - 01:16:17

Polizeiinspektion Rotenburg / Nachtrag zur Unfallmeldung von ...

BAB 1 / 27404 Bockel (LK ROW) - Durch etwa 200 Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehren, welche zum Teil aus Maschen zur Unglücksstelle entsandt wurden, konnte der Fahrzeugbrand in den Abendstunden gelöscht werden.

Die durch den Brand des Sattelzuges freigewordenen Rauchgase wurden durch ein spezielles Messverfahren von der Feuerwehr überprüft. Demnach kann eine Gesundheitsgefährdung für anderer Verkehrsteilnehmer, sowie der Bevölkerung ausgeschlossen werden.

Eine Fachfirma aus dem Raum Hamburg wurde mit der Bergung der havarierten Ladung beauftragt. Bei dieser handelt es sich um Fässer, welche mit Gefahrgut befüllt sind. Diese blieben bei dem Unfallgeschehen unbeschädigt.

Die BAB 1 ist derzeit an der Anschlussstelle Stuckenborstel, in Fahrtrichtung Hamburg und an der Anschlussstelle Bockel, in Fahrtrichtung Bremen, zum Zwecke der Bergungsmaßnahmen- und Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Die Staulängen betragen derzeit für beide Richtungen mehrere Kilometer.

Im Zuge des Unfallgeschehens wurde eine sogenannte Schilderbrücke in Mitleidenschaft gezogen, welche auf statische Schäden überprüft werden muss. Infolgedessen ist mit der Freigabe der Richtungsfahrbahn Hamburg erst im Laufe des morgigen Tages zu rechnen. Für die Richtungsfahrbahn Bremen ist mit der Aufhebung der Vollsperrung im Laufe der Nacht zu rechnen.

Die -Schnelleinsatzgruppe Rettung- des Landkreises Rotenburg wurde alarmiert, um die Versorgung der im Stau befindlichen Verkehrsteilnehmern sicherzustellen.

Bemerkenswert fanden die Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Polizei, die vorbildliche Unterstützungsbereitschaft der Verkehrsteilnehmer, für welche diese sich hiermit noch einmal recht herzlichen bedanken möchten.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59459.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!