Polizei, Kriminalität

Nach Alleinunfall geflüchtet

26.09.2017 - 15:06:55

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Nach Alleinunfall geflüchtet

Erkelenz-Immerath - Am Montag (25. September) ereignete sich gegen 21.55 Uhr auf der Rurstraße ein Verkehrsunfall. Der bislang unbekannte Fahrer eines Pkw Land Rover kam kurz hinter dem Ortseingang aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet in den rechtsseitigen Grünstreifen. Dort prallte er mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen Baum. Zeugen, die kurz darauf an der Unfallstelle vorbei kamen, bemerkten das beschädigte Fahrzeug und informierten die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt war der Fahrer des Wagens schon nicht mehr am Unfallort. Vermutlich hatte er sich zu Fuß ientfernt. Ob er durch den Unfall verletzt wurde, ist nicht bekannt. Die Polizeibeamten suchten nach dem Fahrer, wobei auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnten ihn aber nicht ausfindig machen. Das Fahrzeug wurde durch die Beamten sichergestellt und die Ermittlungen zur Identität des Fahrzeugführers aufgenommen. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 zu melden.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-2222 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!