Polizei, Kriminalität

Mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen

14.04.2017 - 15:46:10

Polizeidirektion Hannover / Mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen

Hannover - Der Polizei ist es gestern Nachmittag, 13.04.2017, kurz vor 14:00 Uhr, gelungen, auf einem Parkplatz an der Straße Gut Kronsberg (Mittelfeld) drei Männer im Alter von 35 und zweimal 38 festzunehmen. Sie werden verdächtigt, versucht zu haben, ein älteres Ehepaar zu betrügen und werden dafür heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die Eheleute im Alter von 72 und 74 Jahren hatten vor geraumer Zeit ihr Haus in Wennigsen unter anderem online zum Kauf inseriert.

Nach mehreren Telefonaten mit einem vermeintlichen Interessenten aus Übersee in den letzten zwei Wochen, meldete sich dieser am 12.04.2017 bei den Senioren erneut, um ein Treffen für gestern festzumachen. Zu diesem würde er jedoch nicht selbst erscheinen, sondern sich von Bekannten aus Deutschland vertreten lassen.

Bei einem weiteren Telefonat am Morgen des Donnerstags verabredete man sich gegen späten Vormittag in einem Hotel an der Straße Gut Kronsberg. Zu diesem Termin sollte das Ehepaar auch 7 000 Euro mitbringen.

Schließlich hatte der amerikanische Interessent einen Koffer, dessen Inhalt er nicht benannte, "auf der diplomatischen Schiene" nach Deutschland transportieren lassen müssen. Um diesen herauszulösen und damit seine Bekannten den Betrag nicht auslegen müssten, sei der vierstellige Betrag notwendig.

Nachdem die Senioren bereits auf dem Parkplatz von dem 35-Jährigen in Empfang genommen wurden, begleitete dieser beide zu einem angemieteten Zimmer, in dem bereits einer seiner Komplizen wartete.

Ohne bislang das Haus besichtigt oder über den Verkaufspreis gesprochen zu haben, fand nun der Austausch des Geldes gegen den ominösen Koffer statt. Nach Angaben des 38-Jährigen - sein weiterer, gleichaltriger Komplize wartete während der gesamten Zeit in einem Auto vor dem Hotel - würde das Ehepaar die 7 000 Euro zu einem späteren Zeitpunkt von dem Interessenten zurückerstattet bekommen.

Da das Zimmer erst frühmorgens kurzfristig angemietet worden war und die Vier, die das Hotel gemeinsam gegen 13:50 Uhr verließen, nach Meinung eines 37-jährigen Portiers seltsam wirkten, wurde dieser misstrauisch.

Von ihm alarmierte Polizeibeamte nahmen daraufhin den 35 Jahre alten Mann aus Frankfurt sowie die beiden 38-Jährigen - ihr Wohnsitz ist aktuell nicht bekannt - vorläufig fest.

Staatsanwaltschaft (StA) und Polizei Hannover ermitteln gegen das Trio nun wegen des Verdachts des Trickbetrugs. Die Tatverdächtigen werden auf Antrag der StA noch heute einem Haftrichter vorgeführt. /zim

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Sören Zimbal Telefon: 0511 109-1044 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!