Polizei, Kriminalität

Mutmaßliche Kioskeinbrecher flüchten

16.02.2017 - 15:01:49

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Mutmaßliche ...

Siegburg - Am 16.02.2017 gegen 01:00 Uhr bemerkt ein 25-jähriger Anwohner des Gerhart-Hauptmann-Weges in Siegburg aus seiner Wohnung heraus einen verdächtigen Lichtschein am Kiosk des Berufskollegs. Er vermutete Einbrecher am Werk und begab sich gemeinsam mit seiner 23-jährigen Schwester zum mutmaßlichen Tatort. Die Geschwister trafen am Kioskeingang auf zwei Männer, die beide ein Brecheisen in der Hand hatten und offenbar versuchten den Kiosk aufzubrechen. Als sie von den Zeugen angesprochen wurden, flüchteten beide in Richtung der Wilhelm-Ostwald-Straße. Der 25-Jährige und seine Schwester verfolgten die Flüchtigen, konnten sie jedoch nicht festhalten. Schließlich gelang den Unbekannten die Flucht und die Verfolger verloren sie an der Frankfurter Straße aus den Augen. Auch die spätere polizeiliche Fahndung blieb ohne Erfolg. Ein Täter wird als 20 bis 25 Jahre alt, 180 cm groß und schlank beschrieben. Er trug einen kurzen dunklen Vollbart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Wollmütze ohne Bommel, einer Sweatjacke, einer dunklen Hose und dunklen Schuhen mit weißer Sohle. Der Mittäter wird auf 40 bis 45 Jahre alt und etwa 170 cm Größe geschätzt. Er hat kurze Haare und trug eine dunkle Hose sowie eine helle Jeansjacke. Laut der Zeugen sprach er mit polnischem Akzent. Beide Täter rochen stark nach Alkohol. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 02241 541-3121.(Ri)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de