Polizei, Kriminalität

Musik, viele Drogen und eine Verfolgungsfahrt

03.04.2017 - 13:56:52

Verkehrsdirektion Mainz / Musik, viele Drogen und eine ...

A61 Rheinhessen - Fast 20 Gramm Haschisch und Marihuana, 2,5 Gramm Kokain und Amphetamin,sichergestellte Ecstasypillen sowie 12 Strafanzeigen wegen Drogenbesitzes, 5 Fahrverbote und eine halsbrecherische Verfolgungsfahrt durch Bad Kreuznach waren die Bilanz von Drogenkontrollen der Autobahnpolizei auf der A61. Anlass war das Musikfestival Time-Warp gewesen, das am vergangenen Wochenende in Mannheim stattgefunden hatte.

Bereits auf der Anfahrt wurden Festivalbesucher kontrolliert. In einem Reisebus aus Belgien fanden die Beamten aus Gau-Bickelheim gleich bei mehreren Insassen Drogen. Ein 24-Jähriger hatte Kokain sogar in der Unterhose versteckt. Ein 26-jähriger Holländer hatte sich noch mit einem Joint in Stimmung gebracht, bevor er sich am frühen Morgen mit seinem VW Polo auf den Weg zum Festival gemacht hatte und eine Gruppe aus Franken hatte eine Scheckkarte dabei, die ihnen nicht gehörte. Die habe er gefunden, so ein 17-Jähriger, und weil er noch minderjährig sei und nicht anders an Geld herankäme, habe er sie auch benutzt, lautete seine verblüffende Erklärung.

Zuletzt wollten die Polizeibeamten am Sonntagabend an der Anschlussstelle Gau-Bickelheim noch einen schwarzen VW Golf kontrollieren. Nachdem der zunächst den Anhaltezeichen des Streifenwagens gefolgt war, gab der 22-jährige Fahrer aus Bad Sobernheim auf einem Parkplatz kurz vor der Anschlussstelle Bad-Kreuznach plötzlich Gas und flüchtete über die B41 ins Stadtgebiet nach Bad Kreuznach. Dort lieferte er sich eine wilde Verfolgungsfahrt mit mehreren Streifenwagen. Der 22-Jährige fuhr dabei rücksichtslos über Kreuzungen, in die falsche Richtung durch Kreisverkehre und entgegen der Fahrtrichtung durch die Bosenheimer Straße bis er in der Siemensstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in einen Zaun krachte. Dort wurden er und sein 33-jähriger Beifahrer festgenommen. Der 22-Jährige war der Polizei wegen Drogenbesitzes bestens bekannt und einen Führerschein besaß er deswegen auch nicht mehr. In dem Pkw fanden die Beamten noch geringe Mengen Amphetamine und Marihuana.

OTS: Verkehrsdirektion Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117706 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117706.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim Telefon: 06701-919200 www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de