Polizei, Kriminalität

Mülheim an der Ruhr: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Essen / Mülheim - 22-jähriger durch Messerstich schwer verletzt - 1.

11.08.2017 - 15:47:37

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Gemeinsame Presseerklärung ...

Essen - 45468 MH.-Altstadt: Am 3. August, gegen 19:18 Uhr, kam es vor einem Imbiss in der Mülheimer Altstadt zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen, bei dem ein 22- jähriger Mann mit einem Messerstich schwer verletzt wurde. Wie wir bereits berichten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen hat sich der Tatverdacht gegen den 21- Jährigen erhärtet. Beamte der Polizeiwache Mülheim nahmen den Beschuldigten gestern Nachmittag (10. August, 15 Uhr) vor dem Imbiss in der Innenstadt widerstandslos fest. Abermals führte der 21-Jährige ein Messer mit sich. Die Staatsanwaltschaft Duisburg beantragte wegen versuchter Tötung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Dieser wurde heute durch das AG Mülheim erlassen./SaSt

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!