Obs, Polizei

Mit Reflexbömmeln sichtbar bleiben

06.12.2016 - 16:10:38

Polizei Bielefeld / Mit Reflexbömmeln sichtbar bleiben

Bielefeld - MK / Bielefeld / Quelle - Polizeibeamte der Verkehrsunfallprävention und der Bezirksdienst Quelle informierten am Montag, 05. Dezember 2016, in Quelle zum Thema "Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit".

Eindrucksvoll demonstrierten die Polizeihauptkommissare Dunja Winkler, Horst Lehmann unterstützt durch den Bezirksbeamten Willi Wittwer unterschiedliche Hilfsmittel, damit Fußgänger während der Dunkelheit besser erkannt werden. Ob für Kinder oder ältere Menschen, die Verkehrsexperten präsentierten reflektierende Hilfsmittel, die bei jedem Träger für mehr Sichtbarkeit sorgen. Darunter waren praktische und lustige Gegenstände, wie: "Klackbänder", "Einkaufsbeutel", "Reflexbömmel" oder "Reflex Monsta".

Interessierten Passanten erläuterten die Polizeibeamten die Gefahren für Fußgänger in der dunklen Jahreszeit:

Ein Autofahrer, der mit 50 Stundenkilometern fährt, benötigt ungefähr 29 Meter, um zum Stehen zu kommen. Eine dunkelgekleidete Person erkennt der Fahrer erst nach 25 Metern.

Ein Apell der Aktion: Tragen Sie reflektierende Kleidung oder Hilfsmittel, damit Sie im Straßenverkehr gut erkennbar sind.

Dazu war die interessierte Bielefelderin, Frau Dagmar Heckmann, gern bereit. Sie zeigte gemeinsam mit den Polizisten verschiedene Möglichkeiten zur besseren Sichtbarkeit.

Die kleinen Gegenstände, mit denen Sie bei Dunkelheit eine große Wirkung erzielen können, sind zum Beispiel über Fahrradhändler, Bau- oder Supermärkte, gemeinnützige Bielefelder Einrichtungen oder das Internet zu beziehen.

"Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit" ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Bielefeld, der Freiwilligenakademie OWL und der Polizei Bielefeld.

Gruppen von mindestens 8 Personen, die mehr über das Thema erfahren möchten, können sich melden bei:

Stadt Bielefeld Amt für Verkehr Frau Müller Tel: 0521/513097

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!