Polizei, Kriminalität

Metallpfosten umgefahren

21.02.2017 - 15:46:33

Polizei Marburg-Biedenkopf / Metallpfosten umgefahren

Marburg-Biedenkopf - Marburg - Metallpfosten umgefahren

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich wohl bereits am Dienstag, 14. Februar, gegen 15.30 Uhr, ein Unfall in der Straße Am Richtsberg Ecke Chemnitzer Straße. Ein Auto fuhr gegen zwei am Gehwegrand aufgestellte Metallbegrenzungspfosten und verbot sie nachhaltig. Möglicherweise hängt der Schaden mit dem beobachteten Rangiermanöver eines weißen Lkw-Kastenwagens zusammen. Der größere Lkw, eventuell ein 7,5 Tonner, hatte keine Aufschrift hatte. Weitere Hinweise zu dem Laster liegen nicht vor.

Sachdienliche Hinweise zu den geschilderten Unfallfluchten bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizei Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!