Polizei, Kriminalität

Meppen - Seniorin wird Opfer von Trickdieben

10.10.2016 - 14:50:26

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim / Meppen - ...

Meppen - - Am Donnerstag kam es in der Meppener Innenstadt zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einen 92-jährigen Frau. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatte gegen 09.30 Uhr bis 10.00 Uhr eine Frau bei der Seniorin angerufen und sich als Mitarbeiterin des örtlichen Versorgungsunternehmens ausgegeben. Dieses Gespräch wurde dann von der 92-Jährigen beendet. Gegen 12.00 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür der Frau und gab sich als Mitarbeiter des Versorgungsunternehmens aus., Er erklärte es habe einen Wasserrohrbruch gegeben und er müsse die Wasserleitungen prüfen. Im Haus drehte der Mann in der Küche den Wasserhahn auf und ging von der Küche in andere Räume des Hauses. Nach etwa einen halben Stunde verließ der Mann plötzlich die Wohnung. Wenig später stellte die 92-Jährige zunächst das Fehlen ihrer Ec-Karte fest und später auch den Diebstahl von Bargeld und Schmuck aus dem Obergeschoss im Wert von mehreren tausend Euro. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Täter noch einen Mittäter oder eine Mittäterin hatte. Der Täter war etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hatte braune Augen ein rundliches Gesicht und sprach Deutsch. Er trug einen grau/grünen knielangen Mantel mit Kapuze und beige Schnürschuhe. Die Polizei macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass man sich immer den Dienstausweis eines Mitarbeiters eines Versorgungsunternehmens zeigen lassen sollte. Sollte man Zweifel haben, soll man sich telefonisch mit dem Unternehmen in Verbindung setzen und sich den Besuch des Mitarbeiters bestätigen lassen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer (05931) 9490 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104234 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104234.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Achim van Remmerden Telefon: 0591 / 87-104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

@ presseportal.de