Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

24.10.2016 - 16:10:35

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz-Dettingen

Brennende Gartenhäuser

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand am Montag, gegen 02.30 Uhr in einer Kleingartenanlage Kabisland in der Konstanzer Straße ein Gartenhaus komplett in Flammen. Während die mit drei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften angerückte Feuerwehr die Löscharbeiten durchführte, wurde der Brand eines weiteren Gartenhauses in der gleichen Anlage gemeldet. Beide Feuer wurden gelöscht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Brandursachen aufgenommen. Zeugen, die Verdächtiges in der Gartenanlage beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der im Zeitraum von Samstag, 18.30 Uhr bis Sonntag, 03.00 Uhr, auf noch nicht bekannte Art in eine Wohnung in der Hindenburgstraße eingedrungen ist. Nachdem er die Wohnung nach Diebesgut durchsucht hatte, flüchtete er mit Bargeld in unterschiedlicher Währung in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Scheibe eingeworfen

Mit einem Stein hat am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr ein Jugendlicher, der mit einer roten Weste bekleidet war, die äußere Scheibe eines Doppelglasfensters einer Gaststätte in der Hohenhausgasse eingeworfen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis Unfall verursacht

Ein stark unfallbeschädigter Hyundai hat am Montag, kurz nach Mitternacht, am Kreisverkehr der Oberlohnstraße angehalten und die beiden Insassen begutachteten anschließend ihr ramponiertes Fahrzeug. Nachdem sich eine Streife der Bundespolizei näherte und auf den Sachverhalt aufmerksam wurde, flüchtete der mutmaßliche Fahrer des Hyundai. Sein 43-jährige Beifahrer, der den PKW zwischenzeitlich zu einem nahegelegenen Parkplatz gefahren hatte, wurde von der Streife der Bundespolizei aufgegriffen und ihren Kollegen des Polizeireviers überstellt. Da der Mann mit rund zwei Promille deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde bei ihm eine ärztliche Blutentnahme veranlasst. Den Führerschein konnten ihm die Beamten nicht abnehmen, da er über keine gültige Fahrerlaubnis verfügte. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen dürfte der Hyundai vor der Kontrolle von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Randstreifen geprallt und dabei eine Achse gebrochen sein. Am Fahrzeug konnten außerdem weitere Beschädigungen und Lackantragungen festgestellt werden, deren Herkunft noch abgeklärt werden müssen. Auch der namentlich bekannte geflüchtete Fahrer dürfte über keine gültige Fahrerlaubnis verfügen. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und möglicher weiterer Straftaten.

Konstanz

Streitigkeiten

Aus noch unklarem Grund sind am Samstag, gegen 04.45 Uhr im Raucherbereich einer Diskothek in der Macairestraße zwei Personengruppen in Streit geraten. Anschließend verlagerte sich die Auseinandersetzung vor die Diskothek. Dort mussten mehrere Streifen eingesetzt werden, um die Situation zu beruhigen und die Personengruppen zu trennen. Nach entsprechenden Personalienfeststellungen wurden gegenüber den Beteiligten Platzverweise ausgesprochen, die teilweise nur widerwillig befolgt wurden. Bei der Auseinandersetzung soll es auch zu Flaschenwürfen gekommen sein. Ob dabei Personen verletzt wurden, ist noch unklar. Bereits gegen 02.15 Uhr wurde die Polizei zu dieser Diskothek gerufen, nachdem es zwischen einem 27-Jährigen und einem 31-Jährigen nach einer verbalen Auseinandersetzung zu einem handfesten Streit gekommen war. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es, die beiden Kontrahenten zu trennen. Auch diese Beteiligten erhielten einen Platzverweis. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Körperverletzungsdelikten. Ein 23-Jähriger wird außerdem wegen Beleidigung angezeigt, da er als völlig Unbeteiligter die Einsatzkräfte der Polizei massiv beleidigte.

Konstanz

Unfallflucht

Ohne sich um den Schaden von rund 4000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitagnachmittag das Weite gesucht, nachdem er mit seinem Fahrzeug zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr im Parkhaus eines Einkaufsmarktes in der Reichenaustraße gegen einen geparkten VW gestoßen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Exhibitionist - Zeugen gesucht

In der Schützenstraße hat sich am Sonntagmorgen, gegen 08.00 Uhr, ein 35 bis 45 Jahre alter Mann gegenüber einer Jugendlichen als Exhibitionist gezeigt. Die junge Frau bemerkte bereits auf dem Weg vom Bahnhof in die Innenstadt den Mann, der ihr zunächst folgte und im Bereich der Löwengasse verschwand. Auf dem Rückweg zum Bahnhof stand der Unbekannte vor einem Geschäft in der Schützenstraße und onanierte vor der Jugendlichen. Noch vor dem Eintreffen der verständigten Polizei konnte der Mann in Richtung Höllstraße flüchten. Die Person wird als schlank beschrieben, war dunkel gekleidet, hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen und trug einen Pullover mit einer hellen Aufschrift im Brustbereich. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Außenspiegel abgeschlagen

Ein zirka 25-Jähriger hat am Samstag, gegen 04.00 Uhr, in der Bodenseestraße einen vorbeifahrenden Kleintransporter angehalten und anschließend grundlos den Außenspiegel des Fahrzeugs abgeschlagen. Der mit einem blauen Pullover bekleidete Mann mit dunklen, kurzen Haaren flüchtete anschließend und könnte von einem Fahrzeug mitgenommen worden sein. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Schienen

Rollerfahrer übersehen

Mit zum Glück nur leichteren Verletzungen musste am Freitagmittag, gegen 13.15 Uhr, eine Rollerfahrerin nach einem Unfall an der Einmündung Schienerbergstraße/Waldheimstraße in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Lenker eine Klein-LKW bog von der Waldheimstraße nach links in die Schienerbergstraße ab und dürfte dabei die dort in Richtung Ortsmitte fahrende Lenkerin des Kleinkraftrades übersehen haben. Die Zweiradfahrerin stürzte und zog sich dabei die Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 4000 Euro.

Singen

Randalierender alkoholisierter Radfahrer

Vermutlich aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung ist am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr ein 31-Jähriger in der Worblinger Straße mit seinem Fahrrad gestürzt und hat sich dabei eine Beule am Kopf zugezogen. Gegenüber der von Zeugen verständigten Polizei und dem Rettungsdienst, die den Mann zur Untersuchung in das Krankenhaus verbrachten, zeigte sich der Mann unkooperativ und aggressiv. Dabei trat er einen Rettungsassistenten mit dem Fuß gegen die Schulter und musste bei der anschließenden, richterlich angeordneten Blutentnahme von mehreren Beamten festgehalten werden. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der 31-Jährige anschließend in eine Spezialklinik verbracht. Der Transport musste dabei von mehreren Beamten begleitet werden. Bei der Einlieferung in die Klinik bespuckte er die Einsatzkräfte und beleidigte sie fortwährend, weshalb entsprechende Anzeigen folgen werden.

Engen

Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Beim Abbiegen auf die L194 in Richtung Engen hat die Lenkerin eines von der A81 kommenden Renault am Freitagmorgen, gegen 11.30 Uhr, ein aus Richtung Aach kommendes Wohnmobil übersehen. Trotz eines Ausweichversuchs des Wohnmobilfahrers konnte ein seitliches Streifen der Fahrzeuge nicht mehr verhindert werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.

Hilzingen

Feuerwehreinsatz nach Rauchentwicklung

Ein Vogelnest auf einer Kaminöffnung hat am Sonntagmittag, gegen 12.15 Uhr in der Breitestraße zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Bei der Erstbeheizung nach den Sommermonaten kam es im Gebäude zu einer starken Rauchentwicklung. Von der mit zwei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften angerückten Feuerwehr konnte die Ursache schnell gefunden werden. Aufgrund der vom Vogelnest verstopften Kaminöffnung wurde der Rauch in das Gebäude gedrückt. Nach einer Belüftung waren keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich. Ein nennenswerter Sachschaden dürfte nicht entstanden sein.

Gottmadingen

Fahrzeug verkratzt

Sachschaden von rund 5000 Euro hat ein unbekannter Täter verursacht, der in der Nacht zum Sonntag mit einem spitzen Gegenstand nahezu alle Karosserieteile eines in der Hauptstraße, beim Gebäude Nr. 37 abgestellten BMW verkratzt hat. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Engen

Dreiste Diebin

Eine 25 bis 35 Jahre alte Frau hat sich, wie erst nachträglich bekannt wurde, bereits am 15.10.2016, um die Mittagszeit, unter dem Vorwand ihr helfen zu wollen, Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in der Bahnhofstraße verschafft. Dort suchte die Frau, die in einem Kinderwagen ein etwa zweijähriges Kinde dabei hatte, in mehreren Räumen nach Diebesgut und erbeutete dabei Bargeld und mehrere Schmuckstücke. Bereits zuvor soll die Frau, die akzentfreies Deutsch gesprochen hat, auch in der Nachbarschaft vorstellig geworden sein. Zeugen, die Hinweise auf die schlanke Frau mit glatten, dunklen Haaren geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Bodman-Ludwigshafen

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Sonntagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, der Lenker eines VW in der Hauptstraße auf einen in Richtung Espasingen fahrenden Audi aufgefahren. Durch den Zusammenstoß wurde die Lenkerin des Audi leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro.

Stockach-Ludwigshafen

Von der Fahrbahn abgekommen

Aus noch unklarer Ursache ist am Sonntagnachmittag, gegen 19.00 Uhr, der Lenker eines auf der B31neu in Richtung Überlingen fahrenden BMW mit seinem Fahrzeug auf Höhe der K6174 nach links von der Fahrbahn abgekommen, streifte die Leitplanken, überfuhr ein Verkehrszeichen und stürzte anschließend eine Böschung hinunter. Dabei überschlug sich der BMW und kam schließlich an einem Zaun und einem Brückengeländer auf den Rädern zum Stillstand. Der 63-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am BMW dürfte Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstanden sein, während der Schaden an den Verkehrseinrichtungen auf rund 5000 Euro geschätzt wird. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren aus Stockach und Ludwigshafen im Einsatz.

Stockach

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein Autofahrer, den eine Streife am Sonntag, kurz nach Mitternacht im Pestalozziweg kontrollierte. Der Mann war bereits zuvor Zeugen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Nachdem ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,3 Promille ergeben hatte, wurde bei dem Autofahrer eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Stockach

Fernseher gestohlen

Einen von einer Spedition angelieferten und im Garten eines Gebäudes in der Anton-Bruckner-Straße abgestellten, originalverpackten Fernseher im Wert von rund 300 Euro hat ein unbekannter Täter am Freitag, zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr entwendet. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Orsingen-Nenzingen

Person mit Clownmaske

Am Freitagmorgen, gegen 11.15 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass im Ortsgebiet ein "Gruselclown" aufgetreten sei und eine 15-Jährige verfolgt habe. Im Rahmen der Fahndung konnte eine solche Person jedoch nicht angetroffen werden.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!