Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

10.10.2016 - 17:00:45

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Gewahrsam

Mehrere Streifen mussten am Samstag, gegen 23.30 Uhr in die Oberlohnstraße ausrücken, nachdem mitgeteilt wurde, dass es vor einem Veranstaltungsraum im Neuwerk zu Streitigkeiten und Flaschenwürfen gekommen sei. In diesem Veranstaltungsraum fand eine private Feier statt. Nachdem der Andrang zu groß war, mussten zahlreiche Personen vom Veranstalter abgewiesen werden. Da einzelne Personen damit nicht einverstanden waren, entwickelte sich eine aggressive Stimmung und drohte in Gewalttätigkeiten umzuschlagen. Erst nach massiver Polizeipräsenz und mehrfacher Aufforderung und Androhung von Zwangsmaßnahmen verließen die Personen das Gelände. Ein 17-Jähriger zeigte sich dabei völlig uneinsichtig und ignorierte die polizeilichen Anweisungen, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Da er sich dagegen zur Wehr setzte, wird gegen ihn wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt.

Konstanz

Fahrzeug angefahren

Ohne sich um den verursachten Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Samstag das Weite gesucht, nachdem er vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen in der Zeit von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr beim Döbeleparkplatz geparkten Ford gestoßen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz bei der Mainau ist am Sonntag, zwischen 12.45 Uhr und 16.45 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer bei einem Parkvorgang gegen einen geparkten Ford gefahren und hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Durch Einschlagen eines Fensters hat sich ein unbekannter Täter im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagnachmittag gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus im Gottfried-von-Herder-Weg verschafft und anschließend die Räume nach Diebesgut durchsucht. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Die Höhe des Sachschadens steht ebenfalls noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Fahrraddiebe geflüchtet

Drei 15 bis 16 Jahre alte Jugendliche entwendeten am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr beim Durchgang zur Höllturmpassage in der Tegginger Straße ein mit einem weiteren Fahrrad zusammengeschlossenes Mountainbike und dürften dazu einen Bolzenschneider benutzt haben. Nachdem der Besitzer den Diebstahl bemerkt und bei der Polizei angezeigt hatte, kamen ihm und seinen Begleitern die drei unbekannten Jugendlichen mit dem entwendeten Mountainbike in der Konstanzer Straße entgegen. Trotz einer sofortigen Verfolgung durch die Begleiter des Geschädigten wurden die Jugendlichen im Bereich des Tierheims aus den Augen verloren. Das entwendete Mountainbike konnte im Rahmen der Fahndung im Grünbereich beim Schießhüttenweg aufgefunden und sichergestellt werden. Ein Tatverdächtiger trug einen türkisfarbenen Kapuzenpullover. Seine beiden Begleiter waren ebenfalls mit grauen bzw. dunklen Kapuzenpullover bekleidet und trugen unter den Kapuzen sog. Skater-Caps. Eine Person dürfte eine weiße Tüte mitgeführt haben. Zeugen, die Hinweise auf die gesuchten Personen geben können, oder die Vorfälle beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Fahrzeug beschädigt

Sachschaden von rund 10.000 Euro hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen an einem in der Friedinger Straße geparkten PKW angerichtet. Dabei hat der Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand die gesamte Fahrzeugkarosserie verkratzt und die beiden rechten Reifen zerstochen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Fahrzeug übersehen

Beim Ausfahren vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Rielasinger Straße dürfte am Sonntagmorgen, gegen 10.00 Uhr der Lenker eines Opel einen in Richtung Innenstadt fahrenden BMW übersehen haben. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Fahrzeugspiegel abgebrochen

An drei in der Worblinger Straße geparkten Fahrzeugen hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen jeweils die rechten Seitenspiegel abgebrochen und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Fahrzeugbrand

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Sonntagnachmittag, gegen 16.45 Uhr auf der K6122, zwischen Hausen und Beuren a.d.A. ein Mercedes in Brand geraten und musste von den Feuerwehren aus Hausen und Schlatt gelöscht werden. Am Fahrzeug dürfte Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstanden sein.

Volkertshausen

Von Radfahrer angefahren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Freitag, gegen 21.30 Uhr auf einem asphaltierten Feldweg zwischen Beuren und Volkertshausen ereignet haben soll. Ein 48-jähriger Mann war nach seinen Angaben mit seinem Hund zu Fuß auf dem Weg unterwegs und soll dabei von einem unbekannten Radfahrer, der anschließend flüchtete, angefahren worden sein. Dabei erlitt der Fußgänger eine Platzwunde im Gesicht und musste ärztlich versorgt werden. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Mühlhausen-Ehingen/A81

Fahrzeugbrand - Hinweis auf Rettungsgasse

Nur unter erschwerten Umständen konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei am Sonntagmorgen, gegen 11.30 Uhr, auf der A81, in Fahrtrichtung Engen, einen in Brand geratenen Audi S3 erreichen. Der Fahrer des Audi konnte, nachdem er den Fahrzeugbrand bemerkt hatte, sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und die Rettungsdienste alarmieren. Da die Verkehrsteilnehmer jedoch keine Rettungsgasse gebildet hatten und einige Schaulustige bereits aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen waren, erreichten die Einsatzkräfte das brennende Fahrzeug, an dem Totalschaden in noch nicht bekannter Höhe entstanden sein dürfte, nur mit Mühe und zeitlicher Verzögerung. Die Brandursache ist noch unklar. Durch die Löschmaßnahmen musste die Autobahn zeitweise gesperrt werden, weshalb sich ein Rückstau von rund zwei Kilometer gebildet hat. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und rund 30 Kräften im Einsatz. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, bei sich stauendem Verkehr grundsätzlich eine Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge zu bilden und das Fahrzeug nicht zu verlassen.

Eigeltingen

Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

Erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 48.000 Euro ist am Sonntagnachmittag, gegen 14.45 Uhr bei einem Unfall an der Einmündung B14/K6110 entstanden. Der Lenker eines aus Richtung Higgenhof kommenden Mercedes beabsichtigte die B14 in Richtung der K6110 zu überqueren und dürfte dabei einen auf der B14 aus Richtung Tuttlingen kommenden weiteren Mercedes übersehen haben. Dabei prallte der aus Richtung Higgenhof kommende Mercedes in die rechte Fahrzeugseite des zweiten, hochwertigen Mercedes, dessen Schaden alleine auf 40.000 Euro geschätzt wird. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Stockach

Diebstahl

Nur einen kurzen Moment unbeaufsichtigt ließ am Sonntagmittag, gegen 12.15 Uhr ein Mann einen in der Radolfzeller Straße auf einem Firmenparkplatz abgestellten Wäschekorb, den er anschließend in sein Fahrzeug einladen wollte. Diese Gelegenheit hat ein Unbekannter genutzt, und den Wäschekorb, in dem sich neben Bekleidungsgegenständen auch eine Geldbörse mit Dokumenten und mehreren hundert Euro Bargeld befunden hat, zu entwenden. Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Unfallflucht schnell aufgeklärt

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Unfallflucht schnell aufgeklärt werden konnte. Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, prallte ein Klein-LKW auf dem Verbindungsweg zwischen Leonhardstraße und Herrensteig gegen eine Gebäudeecke eines ehemaligen Hühnerstalls und streifte anschließend mehrere Obstbäume. Ohne sich um den dadurch entstandenen Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Durch die Beobachtung eines Zeugen und eines am Unfallort aufgefundenen Außenspiegels konnten Beamte des Polizeireviers den Fahrer und den beschädigten Klein-LKW, an dem ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden ist, ausfindig machen. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de