Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

08.09.2017 - 15:46:32

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz -

--

Sigmaringen

Randalierer

Ein 18-Jähriger randalierte am Donnerstag gegen 23.15 Uhr in einem Zug am Bahnhof in Sigmaringen derart, dass der Lokführer die Polizei rief. Die Beamten stellten die Personalien des Randalierers fest und erteilten ihm einen Platzverweis, den er befolgte.

Sigmaringen

Auseinandersetzung

Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen sechs Sicherheitsmitarbeitern und einem alkoholisierten 29-jährigen Bewohner der Landeserstaufnahmestelle, bei dem auch ein Messer im Spiel gewesen sein soll, kam es am heutigen Freitag kurz nach Mitternacht. Nach ersten Ermittlungen fiel der 29-Jährige zusammen mit einem 27-jährigen Mitbewohner durch den Konsum von Alkohol sowie aggressiven Verhaltens auf. Zudem betrieben die Männer in Ihrem Zimmer entgegen der Hausordnung eine Kochplatte. Beim Wegnehmen derselben eskalierte die Situation, die durch hinzugerufene Polizeibeamte wieder beruhigt werden konnte.

Sigmaringen

Parkrempler

Rund 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 15.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Franz-Keller-Straße. Eine 68-Jährige prallte beim Ausparken mit ihrem Auto gegen einen geparkten Pkw. Die zur Unfallaufnahme hinzugerufene Polizeistreife verständigte die geschädigte Fahrzeughalterin.

Sigmaringen

Vorfahrtsunfall

Etwa 3.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 14.30 Uhr an der Kreuzung Fürst-Wilhelm-Straße / Burgstraße. Eine 48-Jährige bog mit ihrem Auto aus dem verkehrsberuhigten Bereich in die Burgstraße ab, missachtete dabei die Vorfahrt einer herannahenden 46-Jährigen und kollidierte mit deren Ford.

Gammertingen

Verkehrsunfall

Rund 20.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 09.30 Uhr auf der L 275. Ein 64-Jähriger fuhr mit seinem Peugeot Boxer von Gammertingen in Richtung Pistre, kam dabei vermutlich aus Unachtsamkeit aufs Bankett, übersteuerte sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer blieb dabei glücklicherweise unverletzt.

Neufra

Unfallflucht

Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 07.30 Uhr auf der B 32 zwischen Gammertingen und Neufra. Ein unbekannter Lenker eines Sattelzugs fuhr in Fahrtrichtung Neufra, schnitt in einer Kehre die Kurve, streifte dabei den Pkw eines entgegenkommenden 23-Jährigen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574/921687, zu verständigen.

Herdwangen-Schönach

Diebstahl

Etwa vier Ster (Raummeter) Tannenholz sowie einen selbst gebauten Einachsanhänger mit rotem Stützrad entwendeten in den vergangenen Wochen zwei unbekannte Täter aus einem Unterstand hinter der Lochmühle. Zeugen beobachten zwei junge Männer, die mit einem roten Frontlader den Anhänger vor etwa drei Wochen anhängten und davonfuhren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern, der verwendeten Zugmaschine oder zum Verbleib des Diebsgutes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, zu melden.

Pfullendorf

Falsche Polizeibeamtin

Als Polizeibeamtin hat sich am Donnerstagnachmittag eine Anruferin bei mehreren älteren Personen ausgegeben und ihnen erklärt, dass man in der Nähe eine Einbrecherbande festgenommen habe, die über Informationen und Dokumente der Angerufenen verfügen sollen. Nachdem die Angerufenen misstrauisch wurden, reagierte die ohne Akzent sprechende angebliche Polizeibeamtin ungehalten und beendete das Gespräch.

Die Polizei rät in diesen oder ähnlichen Fällen:

- Geben Sie Personen, die Sie nicht kennen, keine Auskünfte über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.

- Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

- Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

- Nehmen Sie bei entsprechender Aufforderung keine Veränderungen an Ihrem PC vor oder laden Programme herunter; es handelt sich in der Regel um Schadsoftware, bei denen die Täter Zugriff auf Ihre Daten erhalten.

- Polizeibeamte erfragen am Telefon oder anlassunabhängig auf offener Straße keine Kontodaten oder verlangen Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse.

- Es gibt technische Möglichkeiten, tatsächlich existierende Behördennummern vorzutäuschen. Seien Sie deshalb misstrauisch und rufen Sie im Zweifelsfall Ihre örtliche Polizeidienststelle an.

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.

- Übergeben Sie niemals Bargeld an unbekannte Personen, auch nicht an angebliche Polizeibeamte.

- Vornamen im Telefonbuch können Rückschlüsse auf Ihr Alter zulassen. Daher prüfen Sie, ob Sie diese Namen oder Ihren Eintrag im Telefonbuch benötigen.

- Setzen Sie sich im Verdachtsfall oder wenn sie einen entsprechenden Anruf erhalten haben, sofort mit der Polizei in Verbindung

Weitere Hinweise und Tipps finden Sie unter: http://www.polizei-beratung.de

Straub

Tel. 07531/995-1015

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!