Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

18.05.2017 - 17:11:49

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz -

--

Sigmaringen

Platzverweis

Ein stark alkoholisierter 43-Jähriger spritzte in einer Gartenwirtschaft am Mittwoch gegen 23.00 Uhr Bier auf die Bestuhlung und wollte die Gaststätte trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen. Erst durch die hinzugerufenen Beamten der Polizeihundeführerstaffel, die einen Platzverweis aussprachen, konnte der Mann zum Verlassen der Örtlichkeit bewegt werden.

Sigmaringen

Verkehrsunfall

Etwa 1.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 07.00 Uhr in der Nollhofstraße. Eine 21-Jährige überholte mit ihrem Pkw einen vorausfahrenden Lkw, bemerkte während des Überholvorgangs eine entgegenkommende 41-Jährige, brach den Überholvorgang ab, zog nach rechts und streifte dabei den Lkw. Die entgegenkommende Frau wich währenddessen nach rechts aufs Bankett aus und konnte damit eine Kollision verhindern. Der Lkw-Fahrer, der den Verkehrsunfall nicht bemerkt haben dürfte, setzte seine Fahrt fort. Zeugen, insbesondere der Lkw-Fahrer werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Sigmaringen

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - versuchter Ladendiebstahl

Mehrere Schachteln Zigaretten entnahm am Mittwoch gegen 11.00 Uhr ein 25-jähriger Tatverdächtiger aus der Auslage im Kassenbereich eines Warenhauses in der Georg-Zimmerer-Straße und versteckte diese vermutlich zum Abtransport zwischen Verkaufsverpackungen in einer anderen Abteilung des Marktes. Zeugen, die den versuchten Diebstahl bemerkten, baten den Mann in ein Büro, wo die hinzugerufenen Beamten die Personalien feststellten. Anschließend erteilte ihm der Marktleiter ein Hausverbot, welches er ignorierte. Da er auch den Aufforderungen der Polizeibeamten keine Folge leistete, sollte er aus dem Raum geschoben werden. Bevor die Beamten den Mann ergreifen konnten, attackierte er diese derart, dass er mit Handschließen gefesselt und nach draußen verbracht werden musste.

Scheer

Frontalzusammenstoß unter Alkoholeinwirkung

Rund 10.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 10.45 Uhr in der Hauptstraße. Eine 51-Jährige fuhr mit ihrem Pkw von Mengen in Richtung Scheer, kam vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit sowie alkoholischer Beeinflussung in einer Rechtskurve auf die linke Fahrspur und prallte frontal in den Pkw eines entgegenkommenden 69-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Frau fast 2,75 Promille Alkohol fest und veranlassten deswegen die richterlich angeordnete Blutentnahme in einem Krankenhaus, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt. Den polizeilichen Maßnahmen versuchte die Frau sich bereits an der Unfallstelle durch Treten und Schlagen zu entziehen und musste deswegen mit Handschließen gefesselt werden.

Neufra

Unfallflucht am Bahnübergang - Fall 1

Sachschaden in bislang unbekannter Höhe entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 12.45 Uhr am Bahnübergang in der Rathausstraße. Ein unbekannter Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Kleinlaster trotz stockendem Verkehr in den Bereich des beschrankten Bahnübergangs, wo sich aufgrund eines herannahenden Regionalzuges die Bahnschranken senkten. Noch bevor der Regionalzug den Bahnübergang erreichte, löste sich der stockende Verkehr auf und der Lkw beschädigte beim Anfahren die abgesenkte Bahnschranke, die am Lkw hängen blieb. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Kleinlaster mit roter Plane oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574/921687, zu verständigen.

Körperverletzung und Beleidigung am Bahnübergang - Fall 2

Durch den Vorfall am Mittwoch gegen 12.45 Uhr am Bahnübergang gewarnt, stoppte der Lokführer den Regionalzug vorher, stieg aus und überprüfte diesen Bereich für die anschließende Durchfahrt. Eine erheblich alkoholisierte 48-jährige Mitfahrerin, die diesen Stopp zu einem unerlaubten Ausstieg nutzen wollte, schickte er zurück in den Zug. Daraufhin wurde die Frau derart beleidigend und aggressiv, dass die Polizei hinzugezogen werden musste. Bis zu deren Eintreffen riss sie dem Lokführer die Brille von der Nase und verletzte diesen leicht. Nach Feststellung ihrer Personalien durfte sie unter der Obhut ihres Begleiters ihren Weg fortsetzen.

Hettingen

Tier ausgewichen

Eine leicht verletzte Person sowie ein Sachschaden von rund 2.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 21.00 Uhr auf der K 8201. Eine 23-Jährige fuhr mit ihrem Pkw von Trochtelfingen Richtung Inneringen, wich einem die Fahrbahn querenden unbekannten Tier aus, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die durch den Aufprall leicht verletzte Frau wurde zur vorsorglichen ambulanten Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Citroen wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Bad Saulgau

Einbruch

Einen Toshiba Fernseher, einen Schlagbohrer der Marke Kress sowie diverses anderes Werkzeug erbeutete ein unbekannter Täter, der in den vergangenen zwei Monaten in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Kinzelmannstraße eingebrochen war. Der Unbekannte verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu den einzelnen Kellerparzellen. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt haben, oder Hinweise zum Verbleib der entwendeten Gegenstände geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu verständigen.

Bad Saulgau

Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Person sowie ein Sachschaden von zirka 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 09.15 Uhr in der Badstraße. Eine 21-Jährige fuhr mit ihrem Ford von der Paradiesstraße kommend die Badstraße entlang, bemerkte offensichtlich zu spät, dass eine vorausfahrende 49-Jährige aufgrund eines Rückstaus bremsen musste und prallte in deren VW. Durch die Kollision lösten die beiden Airbags im Ford aus, wodurch die Fahrerin leicht verletzt wurde.

Mengen

Motorradunfall

Eine schwer verletzte Person und ein Sachschaden von rund 4.500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 15.15 Uhr auf der Krauchenwieser Straße. Ein Motorradfahrer fuhr von Rulfingen in Richtung B 311, beschleunigte zunächst sein Kraftrad und stürzte anschließend vermutlich aufgrund eines Bremsfehlers über sein Motorrad derart, dass er durch hinzugerufene Rettungssanitäter zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Sein nicht mehr fahrbereites Motorrad wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Mengen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugenaufruf

Die Radmuttern an einem Lkw Scania löste ein unbekannter Täter zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Samstag, 12.00 Uhr der auf einem Betriebsgelände in der Donaustraße abgestellt worden war. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5071, zu melden.

Pfullendorf

Entlaufene Schafherde

Eine entlaufene Schafherde versammelte sich am Donnerstag gegen 03.00 Uhr im Bereich des Jakobsweges sowie der Kaserne. Mit Unterstützung von Bundeswehrangehörigen konnte die Herde zusammengetrieben und anschließend durch den Schäfer abgeholt werden.

Pfullendorf

Drogenfahrt

Bei einer Verkehrskontrolle stellten Beamte des Polizeipostens Pfullendorf bei einem 44-jährigen Autofahrer Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung fest. Ein Drogentest reagierte positiv auf Kokain, weshalb die Beamten die Entnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus veranlassten und die Weiterfahrt untersagten.

Straub

Tel. 07531/995-1015

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!