Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

16.12.2016 - 17:30:31

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Fenster eingeschlagen

Mehrere Streifenwagenbesatzungen mussten in der Nacht zum Donnerstag, gegen 01.30 Uhr, zur Erstaufnahmeeinrichtung in Sigmaringen fahren, nachdem dort ein 26-jähriger Marokkaner die Scheibe des Zimmerfensters einschlug. Während der offensichtlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehende Mann, der sich gegenüber dem Security-Personal sehr aggressiv zeigte und seine erlittene Verletzung nicht behandeln lassen wollte, in ein Krankenhaus gebracht wurde, gab es nur wenig später erneut Ärger in der Unterkunft. Beim Umzug der restlichen Zimmerbewohner fand ein Security-Mitarbeiter ein Messer bei den Sachen eines 29-Jährigen, was er sofort sicherstellte. Der Mann fing daraufhin an, den Sicherheitsmitarbeiter sowie seine Mitbewohner zu beschimpfen und zu beleidigen. Nachdem er sich auch beim Eintreffen der Polizei nicht beruhigen ließ und äußerst aggressiv auftrat, nahmen ihn die Beamten auf richterliche Anordnung in Gewahrsam.

Sigmaringen

Auseinandersetzung bei Umzug

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es in der Nacht zum heutigen Freitag, gegen 00.20 Uhr, in einem Unterkunftsgebäude der Erstaufnahmeeinrichtung. Wegen einer Zimmerumverlegung war ein 33-jähriger Marokkaner, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, mit einem 19-jährigen Landsmann aneinander geraten und hatte diesem im Verlauf des Streits mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Zusammen mit dem Sicherheitspersonal überwältigten Polizeibeamte den alkoholisierten Mann und nahmen diesen auf richterliche Anordnung mit zur Dienststelle, wo er den Rest der Nacht in der Gewahrsamszelle verbrachte.

Sigmaringen

Parkplatzunfall

Sachschaden von nahezu 4.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Straße "In der Au" ereignete. Der 68-jährige Lenker eines Pkw war rückwärts aus einer Parklücke gefahren und hatte hierbei eine 70-jährige Autofahrerin übersehen, weshalb er gegen die Fahrerseite deren Fahrzeuges stieß.

Hettingen

Polizei nimmt 45-Jährigen in Gewahrsam

Wegen Verstößen gegen das Gewaltschutzgesetz ermittelt die Polizei gegen einen 45-Jährigen, der am Donnerstagabend von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen werden musste. Obwohl dem Mann verboten war, die Wohnung seiner Frau zu betreten, war der erheblich alkoholisierte Mann in das Haus eingedrungen, hatte seine Frau geohrfeigt und anschließend im Keller des Gebäudes die Sicherungen entfernt. Da die Polizisten, die den Tatverdächtigen noch in der Nähe des Wohnhauses antrafen, nicht ausschließen konnten, dass der 45-Jährige weitere Straftaten begeht, nahmen sie ihn mit zur Dienststelle. Dort verbrachte er auf richterliche Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam.

Gammertingen

Nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die drei unbekannte Männer in der Nacht zum heutigen Freitag, gegen 01.45 Uhr auf der B 32 begangen haben. Der Fahrer eines blauen VW Polo hatte die Bundesstraße von Neufra kommend in Richtung Gammertingen befahren und in Höhe der Einmündung Europastraße vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit eine Gefahrenbremsung durchgeführt, war aber dennoch im Kreisverkehr gegen die Verkehrsinsel geprallt. Laut Zeugen waren aus dem Auto anschließend drei junge Männer im Alter von etwa 20 Jahren, alle schlank mit sportlicher Figur, von denen einer eine braune Jacke trug, ausgestiegen. Während zwei der Männer zu Fuß flüchteten, stieg der Dritte wieder ein und flüchtete mit dem Pkw. Personen, die Hinweise zur Identität der Insassen des blauen VW Polo, insbesondere der Lkw-Lenker, der wegen des verunfallten Pkw links in den Kreisverkehr ein- und an dem Auto vorbeifahren musste, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574-921687, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!